Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Klassiker, Schnell & einfach

Ein Stück Kindheit: Apfelküchlein wie von Oma

Die schmecken nach Kindheit – Apfelküchlein von meiner Oma. Wir verraten dir heute das ultimative Rezept für die köstlichen goldgelben Apfeltaler.

Zwei Apfelküchlein liegen auf einem Teller, eine Gabel ist im Hintergrund zu sehen.
u00a9 stock.adobe.com/ Martin Rettenberger

3 Rezepte mit Äpfeln, denen niemand widerstehen kann

Manche Gerichte sind für immer mit bestimmten Menschen verbunden und schmecken auch nur dann exakt so, wenn diese Person sie für dich zubereitet. Selbst wenn du das Rezept kennst, gelingt es dir nie so wie dem geliebten Menschen. Bei mir sind das Apfelküchlein – in Teig frittierte, knusprige Apfelscheiben, die meine Oma mir und meinen Cousinen stets mit viel Liebe in ihrer kleinen Küche gebacken hat. Noch heute habe ich, wenn ich an die Küchle denke, direkt den süßen Geschmack meiner Kindheit im Mund und möchte daher gerne das Rezept mit dir teilen. Komm, lass uns Apfelküchle backen!

Apfelküchlein – knusprig, fruchtig, lecker

Es kommt mir vor, als wäre es gestern, dass ich mit meinen Cousinen bei meiner Oma in der Küche auf der Eckbank saß und wir unter lautem Schnattern und Kichern darauf gewartet haben, bis die goldgelben, dampfenden Apfelküchle vor uns auf dem Teller landeten. Und meiner Oma dabei zugesehen haben, wie sie gefühlt kiloweise Äpfel gewaschen und entkernt hat, bevor sie sie in dicke Scheiben geschnitten und dann sorgfältig einen Teig angerührt hat, in dem das Obst gewendet wurde.

Hat sie das Öl in den Topf gegeben und mit ihrem Holzkochlöffel getestet, ob das Fett bereit zum Frittieren war, war die Freude noch größer, wussten wir doch, es geht gleich los. Und dann wanderten die in Teig gewendeten Apfelscheiben in das heiße Öl und wurden zu köstlichen kleinen Fladen frittiert, von denen man gar nicht genug bekommen konnte.

Serviert wurden die Apfelküchlein mit Zimt und Zucker und immer zusammen mit einer Gemüsesuppe. Diese schmeckt ebenfalls nur bei meiner Oma exakt so, wie ich sie kenne, bei niemand anderem. Aber das ist ein anderes Rezept. Zu den Apfelküchlein, vor allem, wenn sie als Nachtisch auf den Tisch kommen, kann ich mir übrigens auch Vanilleeis oder Vanillesoße gut vorstellen.

In unserem Leckerschmecker-Repertoire haben wir noch mehr Rezepte für dich, die von unseren Großmüttern stammen und die du auf jeden Fall einmal probieren solltest. So wie Schaumrollen mit Vanillecreme, saftiger Kirsch-Streuselkuchen oder Omas saftiger Bienenstich.

Und wann backst du die Apfelküchlein meiner Oma nach? Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß dabei und lass‘ sie dir schmecken!

Zwei Apfelküchlein liegen auf einem Teller, eine Gabel ist im Hintergrund zu sehen.

Apfelküchlein

Avatar photoVanessa
4 (1 Bewertung)
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

  • 2 Äpfel
  • 75 g Mehl
  • ½ TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Milch
  • 1 Ei
  • 375 ml neutrales Öl zum Frittieren
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung
 

  • Wasche die Äpfel und tupfe sie trocken. Entkerne sie mit einem Apfelentkerner oder einem scharfen Messer, sodass ein Loch mit 2-3 cm Durchmesser entsteht. Schneide die Äpfel in ca 2 cm dicke Scheiben und stelle sie beiseite.
  • Vermische Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel. Gib Milch und Eier dazu und verrühre alles zu einem glatten Teig. Lege immer bis zu fünf Apfelscheiben auf einmal in den Teig.
  • Dann kannst du auch schon mit dem Frittieren loslegen. Erhitze dazu Öl in einem breiten Topf; es ist zum Frittieren bereit, wenn man einen Holzkochlöffel in das Fett hält und sich kleine Bläschen darum bilden.
  • Stelle die Schüssel mit den in Teig gelegten Apfelscheiben neben den Herd und lege mit zwei Gabeln vorsichtig die Apfel-Teig-Scheiben in das Fett. Achte dabei darauf, dass du nur so viele Scheiben in den Topf oder die Pfanne gibst, dass sie beim Backen nicht aneinander kleben. Backe die Apfelküchlein von jeder Seite 2 Minuten goldbraun.
  • Lasse die Küchlein anschließend auf einem Stück Küchenpapier abtropfen.
  • Mische Zucker mit Zimt und wende die Apfelküchlein noch heiß darin.

Notizen

  • Nach Belieben kannst du die Apfelküchlein mit einer Kugel Vanilleeis oder Vanillesoße servieren.
  • Auf einem Blech im Backofen bei ca. 90 °C Ober-/Unterhitze bleiben die Küchlein warm, bis alle fertig frittiert sind.