8 dekorative Kuchen und Torten mit Suchtgarantie.

Steht mal wieder ein besonderer Anlass an, zu dem du die Anwesenden mit einem Kuchen beglücken möchtest? Dann überrasche sie doch einmal mit einer der bunten Kreationen aus der folgenden Liste. Sie sind für Kindergeburtstage, Motto-Partys oder auch als essbarer Liebesbeweis bestens geeignet. Lass dich von den bunten Vorschlägen inspirieren.

1.) Einhorn-Käsekuchen

Derzeit ist es ganz unmöglich, am allgegenwärtigen Einhorn-Trend vorbeizukommen. Überall lachen einen die mystischen Fabelwesen in glitzernden Regenbogenfarben auf Produkten aller Art an. Da war es doch nur eine Frage der Zeit, bis sie auch die Küchen – und die Kuchen – erobern. Kleine Sternenfeen und tapfere Ritter bekommen mit diesem Käsekuchen, der direkt aus dem sagenumwobenen Land hinter dem Regenbogen auf die Teller schwebt, ein Stück bunte Magie serviert.

2.) Leoparden-Käsekuchen

Früher buk man gerne den so genannten Schmetterlingskuchen oder einen „Igelkuchen“ für Kindergeburtstage. Die Kuchen mit Tiermotiv haben allerdings eine Evolution erlebt. Eltern sowie Konditoren werden immer kreativer dabei, Gebäck „tierisch“ zu gestalten, und inzwischen werden dazu nicht mehr nur Obst und Marzipan, sondern auch Cremes, Glasuren, Fondant und Zuckerdeko eingesetzt. Der Leopardenkuchen ist ein neuer Höhepunkt bei den Hingucker-Leckereien und gleichzeitig ein echter Gaumenschmaus.

3.) Wassermelonen-Torte

Früchte stellen Naschkatzen bei ihrem Verlangen nach Zucker traditionell wenig zufrieden und auch ein schwerer Schokokuchen ist nicht immer das Richtige. Bleibt nur noch: eine Torte zum Genießen, mit Fruchtnote und sogar einem kleinen Hauch Schokolade! Lies das Rezept, wenn du neugierig geworden bist.

4.) Zirkus-Käsekuchen

Schubladendenken kommt in allen erdenklichen Bereichen vor: auch bei Kuchen. So hat zum Beispiel jeder ein festes Bild im Kopf, wenn es um Käsekuchen geht: rund und gelb. Aber schon lange hat der Kuchenklassiker so viele Liebhaber, dass er in allen Formen, Farben und Rezeptvarianten die Bühne betritt. Auch unser Rezept hat, zumindest optisch, wenig mit der allgemeinen Vorstellung zu tun.

5.) Regenbogen-Crêpe-Kuchen

Crêpes wurden in der westfranzösischen Region Bretagne erfunden. Die dünnen, feinen Pfannkuchen waren ursprünglich aus Buchweizen und wurden mit speziellen Pfannen sowie sogenannten Rechen zubereitet.

Was würden die Bretonen nun zu dieser Abwandlung ihres Lieblingsgerichts sagen? Es ist anzunehmen, dass sie von der Kreativität, der Farbexplosion und dem Geschmackserlebnis begeistert wären.

6.) Himbeer-Geschenk-Kuchen

Himbeeren liefern sich bei Beeren-Fans stets ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Erd- und Heidelbeeren, wenn es um die Wahl der begehrtesten Sorte geht. Im Folgenden erfährst du nicht nur, wie man aus der kleinen roten Frucht einen herrlichen Fruchtaufstrich herstellt, sondern auch, wie du diesen als Zutat für ein leckeres und dekoratives Gebäck verwenden kannst.

7.) Honig-Bienen-Kuchen

Ein Kuchen soll im Idealfall nicht nur gut schmecken, sondern auch noch hübsch sein. Da Zupfkuchen, Sachertorte & Co. eigentlich immer gleich aussehen, ist es Zeit für eine kleine Abwechslung: Dieser Honig-Bienen-Kuchen schmeckt schokoladig, frisch und ist zudem auch noch ein leuchtend gelber Hingucker mit niedlichen Details, die bei Groß und Klein für Verzückung sorgen.

8.) Regenbogen-Käsekuchen

Für alle, die sich immer noch fragen, ob das Ende eines Regenbogens existiert und was sich dort genau befindet, ist unser Regenbogen-Käsekuchen wie geschaffen! Bei ihm kannst du einfach selbst nachsehen! Die Spannung soll ja nicht ganz vorweggenommen werden, aber Gold findest du dort leider nicht.

Besonders die Kleinen werden ihre helle Freude an den dekorativen Leckereien haben. Schließlich mögen besonders Kinder farbenfrohes Essen. Und weil die Kuchen und Torten so lecker sind, muss man auch Erwachsene nicht lange überreden, sich ein Stück zu genehmigen.

Kommentare

Auch interessant