Der Hot-Dog-Burger ist Fast Food vom Feinsten.

Das Besondere an diesem Burger ist nicht nur, dass er mit Hot-Dog-Würstchen zubereitet wird, sondern auch, dass er sich nach dem „Chicago Hot Dog“-Stil richtet. Das heißt, dass – wie bei diesem Rezept – Würfel von frischen Zwiebeln, Tomaten, Senf, Ketchup und das berühmte Relish nicht fehlen dürfen. Dies ist eine typisch US-amerikanische, würzige Soße, die z.B. aus eingelegten Gurken hergestellt wird.

Dafür brauchst du:

Für den Burger:

  • 2 Wiener Würstchen
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 1 Burgerbrötchen 
  • Ketchup
  • Senf
  • Gurkenrelish
  • Würfel einer frischen Zwiebel
  • Tomatenscheiben
  • Gewürzgurkenscheiben

Für die Marinade:

  • 100 ml Bier
  • 20 ml Worcestersoße
  • 1 TL Zwiebelgranulat
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

So geht es:

1.) Schneide von einem Würstchen zuerst die Enden ab und halbiere es dann. Stich dann mit einem Strohhalm längs durch eine Hälfte hindurch.

Nimm nun ein Messer zur Hand und schneide das Würstchen spiralförmig ein, während du den Strohhalm drehst.

Ziehe die Spirale dann vom Halm und wiederhole die Schritte mit der zweiten Wursthälfte.

2.) Nun kommt der Burgerpatty an die Reihe. Dafür drückst du eine Portion Hackfleisch platt, z.B. zwischen zwei runden Tupperdosendeckeln (Durchmesser: ca. 15 cm).

3.) Verrühre nun das Bier, die Worcestersoße, das Zwiebel- und das Knoblauchgranulat. Mit dieser Marinade bestreichst du anschließend den Burgerpatty von beiden Seiten. 

4.) Lass dann Öl in einer beschichteten Pfanne heiß werden und brate den Patty von beiden Seiten goldbraun. Brate die Würstchenspiralen mit und für ein paar Minuten ebenfalls die Innenseiten von Boden und Deckel des Burgerbrötchens.

5.) Setze jetzt den Burger zusammen: Dafür legst du den Burgerbrötchenboden auf einen Teller und gibst Ketchup darauf.

Setze nun den Burgerpatty darauf und verteile die Würstchenspiralen auf dem Patty. Darauf gibst du Senf, noch einmal Ketchup und anschließend nach Belieben das Relish.

Als zusätzlichen Belag nimmst du die Zwiebelwürfel, Tomate und Gurkenscheiben. Nun setzt du den Deckel auf den Burger.

Wenn man den Burger wirklich ganz original im Chicago-Stil verzehren will, kann man auch den „Bun“, also das Burgerbrötchen, selbst zubereiten und etwas Mohn in den Teig streuen.
Guten Appetit!

Das Rezept aus dem zweiten Video findest du hier.

Kommentare

Auch interessant