Leckerer Käsekuchen mit Honig

Dieser Käsekuchen überzeugt vor allem durch seinen besonderen Look. Optisch einer Bienenwabe nachempfunden, trumpft er auch geschmacklich mit einer feinen Honignote auf. Um diesen coolen Look so hinzubekommen, hilft dir übrigens ein Stück Knallfolie.

Dafür brauchst du:

Für die Honig-Halbkugeln:

  • 20 g warmes Wasser
  • 60 g Honig
  • 3 g Blattgelatine

Für den Boden:

  • 70 g Butterkeks, zerdrückt
  • 35 g geschmolzene, ungesalzene Butter

Für die Creme:

  • 1 Eigelb
  • 25 ml Wasser
  • 35 g Zucker
  • 20 g Honig
  • 150 g Frischkäse
  • 6 g Blattgelatine
  • 5 ml Zitronensaft
  • 300 g Schlagsahne, leicht aufgeschlagen
  • gelbe Lebensmittelfarbe

Außerdem:

  • Kuchenform, 16 cm Durchmesser
  • Halbkugel-Silikonform
  • Luftpolsterfolie
  • Honig zum Dekorieren

So geht es:

1.) Löse den Honig in warmem Wasser auf und gib die zuvor eingeweichte Blattgelatine hinzu. Verrühre alles miteinander und fülle das Gemisch in eine Halbkugel-Silikonform. Stelle die Form für mindestens 2 Stunden kalt (optimal im Gefrierfach).

2.) Zerbrösele die Butterkekse und vermische die Krümel mit geschmolzener Butter. Gib die Masse als Boden in die Kuchenform und drücke sie mit einem Löffel fest. Stelle die Kuchenform 30 Minuten kalt.

3.) Stelle eine Schüssel auf einen mit Wasser gefüllten Topf und gib das Eigelb, das Wasser, den Zucker, den Zitronensaft und den Honig in die Schüssel. Erwärme den Topf und schlage alles über dem warmen Wasserbad auf. Nimm dann die Schüssel vom Topf herunter und gib die zuvor eingeweichte Gelatine und den Frischkäse dazu. Vermenge alles miteinander. Wenn die Masse abgekühlt ist (auf ca. 25 °C), kannst du die geschlagene Sahne unterheben.

4.) Gib ca. 75 g der Masse auf den erkalteten Keksboden und streiche alles glatt. Verteile die zuvor eingefrorenen Honig-Halbkugeln auf der Creme. Gib weitere 75 % der Masse in die Kuchenform und stelle diese für mindestens 30 Minuten kalt.

5.) Färbe nun die restliche Masse mit gelber Lebensmittelfarbe ein und gib sie anschließend auf den erkalteten Kuchen. Verteile sie gleichmäßig und bedecke vorsichtig mit der zurechtgeschnittenen Luftpolsterfolie. Drücke diese leicht an, damit das Muster auf die Creme übertragen wird. Stelle den Kuchen anschließend für 2 Stunden kalt.

Ziehe danach die Luftpolsterfolie wieder ab, entferne den Kuchenring und verteile Honig auf der Oberseite des Kuchens. Also wenn das mal kein Kuchen-Highlight ist! Der Knaller für jede Geburtstagsparty.

Hier findest du das Rezept aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant