Kartoffel-Quiche

Eine Quiche ist eine französische Spezialität, die aus einem salzigen Mürbeteig und einer herzhaften Füllung besteht, die auf einem Ei-Milch-Gemisch basiert. Was zunächst etwas ungewöhnlich klingt, schmeckt überraschend lecker – vor allem, wenn der Mürbeteig aus Kartoffeln gebacken wird:

Dafür brauchst du:

Für den Kartoffelteig:

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 1 kleingehackte Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

Für die Füllung:

  • 2 EL Olivenöl
  • 80 g rote Paprika
  • 80 g grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Kochschinken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Spinat
  • 6 Eier
  • 120 ml Milch
  • 150 g Gruyère
  • Pfeffer

So geht es:

1.) Schäle die Kartoffeln. 
Lege eine Schale mit einem sauberen Handtuch aus und reibe die Kartoffeln hinein.

2.) Nimm jetzt das Handtuch zusammen und wringe die Flüssigkeit aus den Kartoffeln.

3.) Kippe die Kartoffelraspeln aus dem Handtuch wieder in eine Schale und vermische sie mit den Eiern sowie dem Knoblauch und würze das Ganze mit italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer. Lege eine Springform (ca. 22 cm Durchmesser) mit Backpapier aus. Fülle die Kartoffelmasse hinein und drücke sie am Boden sowie an den Rändern gut fest. Backe nun alles für 25 Minuten bei 180 °C Umluft.

4.) Bereite währenddessen die Füllung vor: Erhitze dafür das Öl in einer Pfanne und brate darin die kleingehackte Zwiebel zusammen mit Paprika, Schinken und Knoblauch an. Gib abschließend den Spinat hinzu und gare ihn kurz mit. Fülle danach alles in eine Schüssel.

5.) Vermenge das Angebratene mit den Eiern, der Milch, dem aromatischen Gruyère sowie Pfeffer und fülle die Masse in die Springform. Backe das Ganze für 45 Minuten bei 160 °C Umluft.

Frisch aus dem Ofen sieht die Quiche absolut köstlich aus und verströmt einen herzhaft leckeren Duft. Wer kann da schon widerstehen?

Zu dem Rezept für die Makkaroni-Spinat-Torte aus dem zweiten Video kommst du hier.

Kommentare

Auch interessant