Kleiner Apfelkuchen mit Eis und Karamellsoße

Es gibt doch nichts Besseres als ein Stück warmen Apfelkuchen an einem kalten Sonntagnachmittag. Am besten schmeckt er nach einem ausgiebigen Spaziergang im Winter. Man ist richtig schön durch gefroren und sehnt sich nach innerer Wärme.

Für diese Sehnsucht haben wir das perfekte Rezept. Im Grunde genommen handelt es sich im Folgenden um einen Apfelkuchen. Nur eben ein bisschen kreativer gestaltet. Aber seht selbst:

Dafür brauchst du:

  • 2 Äpfel
  • 30 g Pekannüsse
  • 15 g Butter
  • 25 g braunen Zucker
  • 1 EL Semmelbrösel

Für den Mürbeteig:

  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter (kalt, in Würfel geschnitten)
  • 150 g Mehl
  • 1 kleines Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (zum Bestreichen)

So geht es:

1.) Als Erstes bereitest du den Teig zu. Gib Zucker, Butter, Mehl, Ei und Salz in eine Schüssel und verknete alles zu einem glatten Teig. Packe den Teig in Frischhaltefolie ein und lass ihn 1 Stunde lang im Kühlschrank ruhen.

2.) Schneide von beiden Äpfeln die Oberseite ab, entferne mit einem Messer den Strunk und höhle sie dann mit einem Löffel aus.

3.) Gib das Innere der Äpfel in eine Schüssel.

4.) Füge klein gehackte Pekannüsse, klein geschnittene Butter, sowie braunen Zucker und Semmelbrösel hinzu. Vermische alles miteinander.

5.) Fülle beide Äpfel mit der zuvor vermischten Füllung.

6.) Rolle den Mürbeteig etwa 2–3 mm dick aus. Schneide davon 2 gleich große Teigkreise aus. Entweder nimmst du ein Glas als Schablone oder du legst die beiden abgeschnittenen Deckel der Äpfel aus Schritt 1 auf den Teig. Lege die ausgeschnittenen Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und stelle die beiden Äpfel darauf.

7.) Schneide den Rest des Teiges in Streifen und verflechte sie miteinander.

8.) Schneide dann 2 größere Kreise aus dem geflochtenen Teig aus. Sie sind als Deckel für die Äpfel gedacht. Bestreiche den Teig mit verquirltem Ei und schiebe die Äpfel bei 170 °C Umluft für 30 Minuten in den Ofen.

Servieren die Äpfel mit je einer Eiskugel sowie etwas Karamellsoße. Spätestens jetzt strömt dir der traumhafte Geruch von warmem Apfelkuchen in die Nase. Ein tolles Dessert für kalte Tage, das ganz besonders aussieht und extrem gut schmeckt.

Das coole Schneidebrett aus dem Video findest du übrigens hier!

Kommentare

Auch interessant