Kokoskuchen mit cremiger Füllung

Dieser Kuchen kommt mit geballter Kokosnuss-Power daher: Ein fluffiger Teig, der in Kokosmilch getränkt und dadurch extrasaftig wird, und eine köstliche Glasur, die dir mit Kokosflocken und in Butter geschmolzener weißer Schokolade alle Sinne raubt.

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 220 g Zucker
  • 240 g Weizenmehl
  • 110 ml Milch
  • 1 EL Backpulver
  • Margarine zum Einfetten der Form
  • Gugelhupfform (Durchmesser: 24 cm)

Für die Kokos-Milch-Mischung:

  • 150 ml Kondensmilch
  • 240 ml Milch
  • 120 ml Kokosmilch

Für die Glasur:

  • 240 g Butter
  • 200 g gehackte weiße Schokolade
  • 320 g gezuckerte Kondensmilch
  • 80 g cremige Kokosmilch
  • 80 g Kokosflocken

Außerdem:

  • Holzspieß

So geht es:

1.) Trenne 4 Eier und schlage das Eiweiß in einer Schüssel an. Gib den Zucker nach und nach hinzu und verrühre alles mit einem Handrührgerät zu einem festen Baiser. Schlage dann die Eigelbe nacheinander unter. Gib dann Mehl, Milch und Backpulver hinzu und vermenge alles miteinander.

2.) Gieße den Teig in eine eingefettete Gugelhupfform und stelle diese bei 180 °C Umluft für 40 Minuten in den Ofen.

3.) Lasse den Kuchen in der Form und stich mit einem Holzspieß mehrmals in den noch warmen Teig.

4.) Um die besondere Saftigkeit zu erzielen, vermischst du Milch mit gezuckerter Kondensmilch und Kokosmilch. Fülle die Mischung mit einem Löffel vorsichtig in die Löcher, die du in Schritt 3 mit dem Holzstab in den Kuchen gestochen hast. Stelle den Kuchen danach für 24 Stunden in den Kühlschrank.

5.) Gib Butter in einen Topf und lasse sie zergehen. Lasse die weiße Schokolade in der Butter schmelzen und gib die gezuckerte Kondensmilch, die Kokosmilch und die Kokosflocken hinzu. Vermixe alles mit einem Pürierstab zu einer glatten Creme und lasse diese etwas abkühlen.

6.) Stürze den Kuchen aus der Form und fülle die Glasur in die Mitte des Kuchens, bis sie überschwappt. Bestreue danach alles noch mit Kokosflocken.

Wenn dieser exotische Kuchen angeschnitten wird, läuft die köstliche Kokos-Creme aus der Mitte über den ganzen Teller. Wer auf Kokosnuss steht, sollte diesen Kuchen unbedingt ausprobieren, so einfach und schnell kommst du sonst nicht in den Kokosnuss-Himmel.

Noch mehr Kokos-Power findest im Rezept aus dem Bonusvideo: Pina-Colada-Kokosnuss-Kuchen.

Kommentare

Auch interessant