7 köstliche kreisförmige Nachspeisen

Ein Sonntag ohne Kuchen ist doch kein richtiger Sonntag! Am besten lädt man sich noch Familie oder Freunde ein, trinkt Kaffee und bequatscht die letzte oder die bevorstehende Woche. Dank unserer Zusammenstellung musst du auch nicht mehr extra zur Konditorei gehen – back doch einfach selbst eine der folgenden Kreationen. Da sieht die eine besser aus als die andere, vom Geschmack gar nicht erst zu reden!

1.) Brasilianischer Karottenkuchen

Die Karotte ist vielseitiger, als die meisten Menschen denken. Sie schmeckt nämlich nicht nur pur oder als Beilage in Butter gedünstet, sie gehört auch an eine echte Bolognese, ergibt mit Apfel einen sehr erfrischenden Salat oder zaubert sagenhaft saftigen Karottenkuchen. Für letzteren gibt es hier ein simples Rezept. Der Clou dabei: eine dicke Schicht Schokoladenglasur.

2.) Gugelhupf-Überraschung

„Welches Gebäck weiß alles?“ – „Der Googlehupf!“ Der Witz ist so schlecht, dass man sich doch lieber an das Original halten sollte: den Gugelhupf. Und auch der kann ja „upgegraded“ werden – wo wir gerade im Neudeutschen sind. Das heißt in dem Fall, dass er nicht als Marmorkuchen oder als mit Hefe und Rosinen zubereitete Backware daherkommen muss. Es gibt viele Möglichkeiten zur Veränderung und eine der leckersten ist dieses Rezept mit seiner saftigen Überraschung.

3.) Frankfurter Kranz

Wenn Oma Geburtstag feiert, ist das gleich aus mehreren Gründen ziemlich angenehm: Die Familie kommt zusammen, man kann Oma mal wieder einen dicken Schmatzer und feste Umarmungen aufdrücken und es gibt ein ansehnliches Kuchenbüfett. Mit dabei ist bestimmt auch dieser Klassiker. Willst du der liebenswertesten Frau in deinem Leben einen Gefallen tun, dann greif ihr beim nächsten Mal unter die Arme und hilf beim Backen.

4.) Französischer Spritzkuchenring

Wenn Windbeutel – egal, ob die kleinen aus der Tiefkühltruhe oder die großen vom Bäcker – eine deiner Leibspeisen sind, leckst du dir nach diesem französischen Spritzkuchen die Finger. Das cremegefüllte Exemplar ist im Grunde nichts anderes als ein besonders großer und besonders schön angerichteter Windbeutel. Das Backen erfordert die Herstellung eines Brandteiges, doch keine Bange davor – mit unserem Rezept ist das leicht zu bewerkstelligen.

5.) Wackelpudding-Kuchen

Gelatine steht dieser Tage nicht mehr bei allen hoch im Kurs ... Aber wer fängt beim Anblick von Wackelpudding nicht an, nostalgisch von seinen Kindertagen zu träumen? Mit dem folgenden Rezept lässt sich zudem nicht nur die einfache einfarbige Version, sondern ein in allen Regenbogenfarben schillerndes Kunstwerk herstellen. Da wird selbst der widerstandsfähigste Götterspeisenverächter schwach.

6.) Roter Frischkäse-Kuchen

Welche Anzahl an Kuchenkreationen du auch immer kennst, wie viele flammend rote sind wohl darunter? Die Herzchendeko macht die Süßspeise einerseits zur Wahl für Verliebte. Andererseits wird der Kuchen aber unter allen Fans explosiver Farbmischungen Freunde finden. Zudem schmeckt das Gebäck himmlisch und erhält eine cremige Note durch das „Frosting“, eine US-amerikanische Variante der klassischen Kuchenglasur.

7.) Beeren-Sahne-Kuchen

Sie sind die „feinen Damen“ unter den Früchten: Beeren. Schon ihr Preis macht Erdbeeren, Himbeeren & Co. ein wenig edler als ihre Artgenossen, aber sie bestechen auch durch die rötliche Farbe und ihre Süße. Nicht selten werden Süßspeisen erst durch die Zugabe der „kleinen Roten“ zu Stars. Das Gleiche kann man auch von diesem unwiderstehlichen Rezept behaupten.

Welcher der sieben Köstlichkeiten wird es bei dir? Genug Abwechslung und Inspiration hast du hier auf jeden Fall gefunden. Der Wackelpudding-Kuchen eignet sich zum Beispiel hervorragend für einen Kindergeburtstag. Mit dem Frankfurter Kranz wirst du deine Oma beeindrucken und der Französische Spritzkuchenring ist doch etwas fürs nächste Date, oder? Viel Freude beim Backen und schreib es dir hinter die Ohren: Kein Backen ist auch keine Lösung!

Kommentare

Auch interessant