Kuchen im Schoko-Ball

Bei diesem Ball schlägt nicht nur das Herz eines Fußballfans höher. Hier kommen Naschkatzen ganz besonders auf ihre Kosten.

Dafür brauchst du:

  • 100 g weiße Blockschokolade
  • 250 g Zartbitter-Blockschokolade

Für die Puddingcreme:

  • 2 EL Zucker
  • 400 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 190 g Butter
  • 50 g Puderzucker

Für den Brownieteig:

  • 170 g Butter
  • 3 große Eier
  • 100 g braunen Zucker
  • 70 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Außerdem:

  • 100 g rote Marmelade
  • Schokoladen-Gussform (zwei Halbkugeln)

So geht es:

1.) Schmilz die weiße und die dunkle Blockschokolade über je einem heißen Wasserbad. Spritze mit einem Löffel ein paar Spritzer der weißen Schokolade in beide runden Halbkugel-Formen. Daraufhin gibst du die geschmolzene dunkle Schokolade in die beiden Formen und drehst sie so lange, dass die Form rundherum mit dunkler Schokolade ausgekleidet ist. Drehe die Form nun auf den Kopf und lass die überschüssige dunkle Schokolade in eine separate Schüssel laufen.

2.) In genau diese Schüssel mit der restlichen geschmolzenen dunklen Schokolade gibst du nun die gewürfelte Butter hinzu. Lass das Ganze über einem heißen Wasserbad schmelzen und vermenge es, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht. Nachdem sich die Butter-Schokoladen-Mischung etwas abgekühlt hat, fügst du drei Eier, braunen Zucker, Backpulver und Mehl hinzu. Vermenge alles mit einem Handmixer und gib den fertigen Brownie-Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Streiche alles mit einem Löffel glatt und stelle das Blech bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 15 Minuten in den Ofen.

3.) Für die Butter-Pudding-Creme kochst du das Pulver aus einem Päckchen Vanillepudding mit Zucker und Milch auf. Vermische die Butter (Zimmertemperatur) mit gesiebtem Puderzucker und schlage beides mit einem Handmixer in einer Schüssel schaumig. Wenn der Pudding etwas abgekühlt hat, füge ihn löffelweise zu der Buttercreme in der Schüssel hinzu.

Nach 15 Minuten Backzeit holst du den fertigen Brownieteig aus dem Ofen und stichst mit einer kleinen Schüssel oder mit einem Glas sechs Kreise aus dem Teig aus. Achte darauf, dass die Kreise nur minimal kleiner sind als die Kugel-Form aus Schritt 1.

4.) Stelle zwei kleine Schüsseln, alternativ Eierbecher, auf ein Blech, auf die du die halben Schokokugeln aus der Form sicher platzieren kannst. Nun beginnt das Schichten: Beginne mit einem Löffel von der Puddingcreme, dann folgt ein Teigkreis, dann ein Klecks Marmelade. In der ersten Schoko-Halbkugel sollen sich am Ende zwei Schichten der Puddingcreme, zwei Teigkreise und zwei Lagen Marmelade befinden; in der zweiten Hälfte ebenfalls zwei Schichten Puddingcreme, aber nur ein Teigkreis mit einer Schicht Marmelade.

Gib schließlich noch mit einem Teelöffel geschmolzene Schokolade auf die Ränder der beiden Halbkugeln, sodass diese gut haften, wenn du sie zu einer ganzen Kugel zusammensetzt.

Schneide mit einem warmen Messer vorsichtig die Kugel entzwei und sieh dir an, wie schön der Schoko-Ball im Inneren geschichtet ist. Was für ein hübsches und außergewöhnliches Dessert! Perfekt für einen besonderen Anlass wie Geburtstag, Jubiläum oder Ähnliches.

Hier kommst du zum Rezept für das leckere Überraschungseis aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant