7 verrückte Lasagne-Rezepte

Lasagne bolognese ist ein beliebter italienischer Klassiker. Wie die beliebte Bolognesesoße stammt auch die Lasagne bolognese aus der italienischen Stadt Bologna. Traditionell wird die Lasagne bolognese mit würziger Hackfleischsoße, cremiger Béchamelsoße sowie aromatischem Käse zubereitet. Alle Zutaten werden geschichtet und dann im Ofen überbacken. Folgende 7 Rezepte zeigen dir, dass man Lasagne auch etwas anders als auf die traditionelle Art und Weise zubereiten kann.

1.) Leckere Lasagne-Brötchen

Anstatt den italienischen Auflauf immer in der Form zuzubereiten, kannst du ihn alternativ auch mal in einem Brötchen machen. Wie das geht, fragst du dich jetzt? Nun, hier findest du die leckere Antwort.

2.) Bacon-Lasagne-Auflauf

Dieser ganz besondere Nudelauflauf kombiniert Genüsse à la Italien und Großbritannien. Hier kommst du zum Rezept.

3.) Lasagne in Blätterteig

Du liebst Lasagne, aber wenn du an den Arbeitsaufwand denkst, schreckst du immer davor zurück, sie selbst zuzubereiten? Kein Problem! Dieses Rezept für den Klassiker vereinfacht die ganze Prozedur nicht nur ungemein, es hat sogar noch zwei weitere große Vorteile: Du brauchst keine Auflaufform und gleichzeitig sieht das Endergebnis so toll aus, dass sich das Gericht auch wunderbar für die Bewirtung von Gästen eignet. Hier kommst du zum Rezept.

4.) Kartoffellasagne

Denkt man an Italien, rattert das Kopfkino sofort los: Sonnenschein, Olivenhaine, einen Ramazzotti zum Trinken und einen Ramazzotti, der singen kann, und dazu das weltbeste Eis, Pizza und Pasta. Besonders von den letzten beiden kann man gar nicht genug bekommen. Wenn dir die immer gleichen Gerichte aber zu öde werden, egal wie lecker sie auch sind, lass dich von diesem leichten Rezept begeistern. Hier trifft italienische Tradition auf des Deutschen liebstes Gemüse: die Kartoffellasagne.

5.) Krosse Lasagne-Ecken

Noch immer denken viele Menschen, „Lasagne“ sei lediglich ein Substantiv. Dabei deckt diese besondere Bezeichnung eine ganze Palette an Wortarten ab! Hören wir zum Beispiel den freudigen Ausruf „Lasagne!“, so haben wir es mit einer Interjektion bzw. einem Empfindungswort zu tun, ähnlich wie „aua“, „oh“ oder „hui“. Sagt hingegen jemand z.B.: „Ich lasagne“, ist damit natürlich gemeint, dass die betreffende Person gerade Lasagne verzehrt, und das Gericht wird zu einem Verb bzw. Tätigkeitswort. Dieses lässt sich auch ganz leicht konjugieren: ich lasagne, du lasagnest, er/sie/es lasagnet usw. Die Beweisführung ist also eindeutig: Lasagne ist nicht nur ein Gericht. Und eben weil dem Wort so eine große Bedeutung innewohnt, rechtfertigt das auch die vielen Rezepte rund ums geschichtete Nudelplattengericht. Hier kommst du zum Rezept von den leckeren krossen Lasagne-Ecken.

6.) Röllchen-Lasagne

Man muss nicht in „Bella Italia“ geboren sein, um zu wissen, dass eine waschechte Lasagne geschichtet wird. Doch reichen die Gründe, das altbewährte Gericht auf diese Art zuzubereiten, auch dafür, es weiterhin so zu machen? Bestimmt, dennoch schadet es nicht, regelmäßig seinen kulinarischen Horizont zu erweitern, gelegentlich mal etwas Neues auszuprobieren und die Lasagne in neuer Gestalt zu kredenzen. Hier kommst du zum Rezept.

7.) Pizza-Lasagne

Nur Dummheiten im Kopf und ständig an Essen denken – das sind die markantesten Merkmale des wahrscheinlich bekanntesten Katers überhaupt: Garfield. Seine Leibspeise ist kein Geheimnis: saftige, wohlduftend-würzige Lasagne. Pizza ist ihm aber auch recht. Da kommt die Pizza-Lasagne doch wie gerufen! Hier kommst du zum Rezept.

Bei so viel Kreativität weiß man gar nicht, welche Lasagne man als Erstes ausprobieren soll. Bei 7 Rezepten kann man ja jeden Tag in der Woche eine neue Lasagne zubereiten. Lasst es euch schmecken!

Kommentare

Auch interessant