Mit Lasagne gefüllte Zwiebeln

Die Zwiebel gehört weltweit zu einer der beliebtesten Gemüsesorten. Und das nicht ohne Grund: Mit Zwiebeln kann man mehr machen, als man denkt. Außerdem hat man Zwiebeln eigentlich immer zu Hause.

Dafür brauchst du:

  • 2 Zwiebeln
  • 5 vorgekochte Lasagneplatten
  • 200 g Bolognese-Soße
  • 4 Scheiben Käse
  • 150 g Ricotta

Für die Panade:

  • Mehl
  • Ei
  • Semmelbrösel

1.) Zunächst halbierst du eine große Gemüsezwiebel. Hole die einzelnen Ringe heraus und lege sie beiseite.

2.) Fünf Lasagneplatten solltest du schon vorgekocht haben. Mit einem Glas stichst du nun Kreise aus der Platte aus, die in etwa so groß sind wie die Zwiebelringe.

3.) Nimm dir wieder das Glas zu Hilfe und stich gleich große Kreise aus einer Scheibe Käse aus.

4.) Nimm einen Zwiebelring und schichte nun abwechselnd die runden Lasagneplatten, die Bolognese-Soße, die runden Käsescheiben und je einen Löffel Ricotta übereinander.

5.) Lege die gefüllten Zwiebelhälften aufeinander und stelle sie für eine Stunde im Gefrierschrank kalt.

6.) Jetzt panierst du die Zwiebelbomben mit Mehl, Eiern und Paniermehl. Frittiere sie mit etwa 160 °C heißem Fett für ca. 4 Minuten, bis sie goldbraun sind. Streue zum Garnieren noch etwas Parmesan darüber.

Eine wirklich fabelhafte Überraschung, diese runden Lasagnebomben! Panade, Bolognese-Sauce und Ricotta in Zwiebelhülle – mehr Geschmack auf engem Raum geht nicht.

Hier findest du das Bonusrezept aus dem Video.

Kommentare

Auch interessant