Connect with us

Unsere Favoriten

Mehrfach gefüllter Hefezopf mit Auberginencreme

Ein butterweicher Hefezopf, das ist schon etwas Feines – aber das geflochtene Gebäck kommt meist süß daher. Dabei macht es auch herzhaft eine richtig gute Figur.

Wir präsentieren dir heute einen riesigen Hefezopf, der nicht nur aus sechs Zöpfen mit unterschiedlichen Füllungen besteht, sondern im Inneren auch mit einer aromatischen Auberginencreme brilliert.

Portionen: 6-8
Zubereitungszeit: 20 Min
Backzeit: 60 Min
Gesamtzeit: 80 Min
Ruhezeit: 30 Min
Schwierigkeitsgrad: moderat

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 450 g Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 6 g Salz
  • 3 g Hefe
  • 6 g Zucker
  • 100 g Öl
  • 50 g flüssige Butter

Für die Spinatfüllung:

  • 300 g gehackten und blanchierten Blattspinat
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 2 EL kleingewürfelte rote Zwiebeln
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Für die Granatapfelfüllung:

  • 200 g Granatapfelkerne
  • 1 EL gehackte Minze
  • 100 g Frischkäse

Für die Hähnchenfüllung:

  • 300 g Hähnchenhackfleisch
  • 100 g getrocknete und in Würfel geschnittene Tomaten
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Für die Auberginencreme:

  • 2 Auberginen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 40 ml Olivenöl
  • 2 TL gehackte Minze
  • 40 g Joghurt
  • Salz und Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone

Außerdem:

  • 200 g geriebenen Cheddar
  • 250 g Feta
  • 2 Eier
  • 10 g weißen Sesam
  • 10 g schwarzen Sesam

Geräte:

  • Nudelholz aus Metall

So geht es:

1. Knete für den Teig zunächst Mehl, Wasser, Salz und Hefe für etwa 5 Minuten, damit sich ein glatter, elastischer Teig bildet. Teile den Teig anschließend in 8 gleich große Stücke und rolle diese möglichst dünn aus. Vermische Öl und flüssige Butter und streiche damit einen Teller ein. Bestreiche dann die Teige beidseitig ebenfalls mit der Mischung und staple sie auf dem Teller. Lass die Teige 30 Minuten ruhen.

2. Bereite währenddessen die Füllungen vor. Vermenge für jede Füllung einfach die genannten Zutaten miteinander und schmecke sie ab.

3. Streiche die Teige mit der Hand aus, sodass sie möglichst dünn, aber gleich groß sind. Bestreiche dann immer einen Rand zweier Teiglinge mit einer Füllung und rolle sie dann eng auf, sodass du je zwei Teigrollen mit Hähnchen-, mit Spinat- und mit Granatapfelfüllung hast. Stelle zum Abschluss eine Teigrolle mit Feta und eine mit Cheddar her. Lege die Teigrollen nach Belieben nebeneinander.

4. Fette ein Nudelholz aus Metall ein und lege es mittig auf die Teigrollen. Überkreuze dann jede Teigrolle einmal mit sich selbst über dem Nudelholz.

5. Flicht die äußeren Teigstränge zu zweimal drei Zöpfen und verdrehe die inneren beiden Teigstränge miteinander. Verquirle zwei Eier, bestreiche damit die Hefezöpfe und bestreue sie mit Sesam.

6. Backe die Hefezöpfe für 60 Minuten bei 190 °C Ober-/Unterhitze.

7. Bereite währenddessen die Auberginencreme vor: Schneide dafür die Auberginen längs ein, drücke Knoblauch in die Schlitze und beträufle sie mit Öl. Backe sie dann für 20 Minuten bei den Hefezöpfen mit. Lass die Auberginen kurz abkühlen und schäle sie dann oder drücke das nun weiche Fruchtfleisch heraus. Vermenge dieses dann mit den restlichen Zutaten zu einer Creme.

8. Entferne nach dem Backen das metallene Nudelholz und fülle den entstandenen Hohlraum mit Auberginencreme.

Ob mit Hähnchen-, Spinat- oder Granatapfelkernen – fülle deinen Hefezopf nach Belieben. Ganz gleich, ob du dich bei deinem Hefezopf für eine oder alle Füllungen entscheidest, die Auberginencreme dazu ist ein Gedicht!