10 leckere Rezepte für den perfekten Filmabend.

Der Herbst ist da und mit ihm kommen herrlich gemütliche Abende, um sich mit Freunden zusammen in der warmen Wohnung einzukuscheln und einen ausgiebigen Film-Marathon zu starten.

Dabei darf natürlich leckeres Essen und Trinken nicht fehlen. Am besten etwas, das man in handlichen Häppchen anrichten kann – zum Verschmausen nebenher. Mit den folgenden 10 Meisterrezepten glänzt du auf jedem Filmabend als der wahre Star. Und die Rezepte sind ganz einfach zubereitet!

1.) Raffinierter Cheeseburger-Ring

Ein Cheeseburger ist gut. Ein Cheeseburger-Ring ist besser! Der ist nicht nur ein echter Hingucker für Gäste, sondern auch noch viel simpler gemacht, als du es dir vorstellst.

2.) Brotfondue mit Mini-Würstchen

Zwar ist jeder selbst seines Glückes Schmied, doch mit dem Wurf einer Münze in einen Wunschbrunnen kann man dem Glück auch mal auf die Sprünge helfen. Fast wie ein Wunschbrunnen kommt auch dieses Brotfondue daher, nur dass du Würstchen statt Münzen in die goldene Mitte wirfst. Außerdem wird dein Wunsch sofort erfüllt – zumindest, wenn du dir einen vollen Magen gewünscht hast.

3.) Gefüllte Pizza-Würfel

Groß, größer, deine Traumpizza: Wenn es um die dampfenden Teigschätzchen geht, kann es einfach niemals groß genug sein. Aber halt! Diese Pizzahäppchen sind zwar winzig klein, aber landen sie erst in deiner gierigen Futterluke, bleibt kein Zweifel daran, dass diese Würfel wahre Pizza-Träume erfüllen.

4.) Hackbällchen am Spieß

Die nächste Packung Hackfleisch, die sich in deinen Kühlschrank verirrt, könnte der perfekte Kandidat für diese Hackbällchen mit dem besonderen, würzigen Pfiff sein.

5.) Blätterteig-Ring mit Kartoffelpüree

Der nächste Filmabend steht an und du weißt nicht, was du mitbringen sollst? Denn wer will schon die hundertste Version von Würstchen im Schlafrock, Nudelsalat und Hummus? Keine Angst, die Rettung naht. Und zwar in Form eines herzhaften Blätterteig-Kranzes, der nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch bei der Partygesellschaft garantiert gut ankommt.

6.) Gefüllte Pizza-Hörnchen

Kennst du das, wenn die Spitze des Pizzastückes nach unten sackt, Belag und Käse in Bewegung geraten und du plötzlich nur noch ein schmieriges Stück Teig in der Hand hältst? Dagegen haben wir einen einfachen Trick: diese gefüllten Pizza-Hörnchen.

7.) Pommes-Pizza

Was passiert, wenn man zwei Gerichte kombiniert, die für sich allein schon ziemlich großartig sind? Richtig: Es kommt etwas noch viel Besseres dabei heraus! Entdecke die Pommes-Pizza, die das Beste aus zwei Welten vereint. Denn so genial hast du bisher weder Pizza noch Pommes erlebt. Diese Kreation schmeckt Leckermäulern in jedem Alter.

8.) Cheeseburger-Bällchen

Kompakte Form, golden gebacken und kugelrund: Das Gebäck sieht genau so aus, wie es sich für ein Burgerbrötchen gehört. Wer nun aber zu einem Messer greift und es aufschneidet, wird sein deftiges Wunder erleben. Belegt werden muss nichts mehr, denn auf den Hungernden wartet bereits eine pralle Füllung. Aber wie zum Henker kam sie dort hinein? Das ist gar nicht schwer: Hauptsache, die Füllöffnung landet beim Backen auf der Unterseite.

9.) Cremiges Kartoffel-Raclette

Die Abende sind kalt geworden und die Lust auf warme, herzhaft-kräftige Schlemmereien steigt. Und dann kann man sich nicht entscheiden: knuspriger Bacon oder lieber geschmolzener Käse? Beides ist unwiderstehlich – also kombiniere sie, und zwar mit dieser genialen Idee, die sowohl Leckermäuler begeistert, als auch die Abwaschmuffel erfreut.

10.) Knusprige Lasagne-Ecken

Sagt jemand: „Ich lasagne“, ist damit natürlich gemeint, dass die betreffende Person gerade eine Lasagne verzehrt. Das lässt sich auch ganz leicht konjugieren: „ich lasagne, du lasagnest, er/sie/es lasagnet“ usw. Die Beweisführung zeigt: Lasagne ist mehr als nur ein Gericht! Weil der Lasagne eine so große Bedeutung innewohnt, rechtfertigt das auch die vielen Rezepte rund ums geschichtete Nudelplattengericht. Wie zum Beispiel diese kleinen knusprigen Köstlichkeiten.

Ein Schmaus für Gaumen und Augen. Da fällt die Auswahl so schwer, dass nur eine logische Lösung bleibt: Man muss eben so viele Filmabende veranstalten wie nur möglich.

Kommentare

Auch interessant