4 einfache Schokoladenkuchen, deren Aussehen an Schloss, Baustelle und Lagerfeuer sowie Dinosaurier erinnert

Ein einfacher Schokoladenkuchen ist ein allseits beliebter Klassiker. Vor allem Kinder können von der Leckerei nicht genug bekommen. Noch mehr kannst du die Augen der Kleinen zum Leuchten bringen, wenn du ihnen den geliebten Schokoladenkuchen mit einem tollen Dekor servierst.

Sei es ein loderndes Lagerfeuer, ein traumhaftes Schloss, eine interessante Baustelle oder ein fast ausgegrabener Dinosaurier – einen gewöhnlichen Schokoladenkuchen außergewöhnlich aussehen zu lassen, ist gar nicht so schwer.

Für die Schokoladenkuchen brauchst du je Backform:

  • 3 Eier
  • 125 ml Öl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 180 ml Milch

Je nachdem, welches Kuchen-Design du dir aussuchst, benötigst du das Grundrezept ein- bis dreimal. Lies dir daher zunächst die Anleitung durch, bevor du die Zutaten bereitstellst. Für die kleinen Backformen wird in der Regel dieselbe Menge Teig verwendet wie für die großen.

So machst du die Schokoladenkuchen:

Schlage Eier, Öl und Zucker schaumig. Vermische Mehl mit Backpulver und Kakaopulver und rühre das Ganze abwechselnd mit der Milch unter den Eischaum. Fülle den Teig dann in eine eingefettete Backform und backe ihn für 50 bis 60 Minuten bei 170 °C Umluft. Lass den Schokoladenkuchen dann komplett in der jeweiligen Form abkühlen. 

Für die Schoko-Buttercremes brauchst du:

  • 150 g Sahne
  • 300 g Vollmilch- oder Zartbitterschokolade
  • 200 g Butter

So machst du die Schoko-Buttercremes:

Schlage die Butter schaumig. Zerkleinere dann die Schokolade und schmelze sie zusammen mit der Sahne unter ständigem Rühren in einem Topf, bevor du sie mit der Butter zu einer cremigen Masse vermengst und abkühlen lässt.

1.) Baustellen-Kuchen

Dafür brauchst du:

  • 1 Schokoladenkuchen (Durchmesser der Backform 16 cm)
  • 1 Schokoladenkuchen (Durchmesser der Backform 24 cm)
  • Vollmilchschoko-Buttercreme
  • Reese’s oder anderes Schokokonfekt
  • Oreos oder andere dunkle Kekse
  • Karamelldrops
  • Spielzeug-Baustellenfahrzeuge

So geht es:

1.1) Backe beide Schokoladenkuchen und lass sie komplett auskühlen, bevor du sie aus der Form nimmst. Staple dann beide kopfüber aufeinander und kratze mit einer Gabel einen „Steinbruch“ heraus.

1.2) Bestreiche dann – bis auf den herausgekratzten Steinbruch – alle Oberflächen mit Schoko-Buttercreme.

1.3) Entferne von ein paar Oreos die Creme, zerbrösele die Kekse und verteile die Krümel als „Erde“ außen um die Kuchen.

1.4) Zerkleinere nun zum Abschluss nach Belieben ein paar Oreos, Karamelldrops und Reeses’s und platziere sie als „Geröll“ in der zuvor herausgekratzten Stelle. Dekoriere die Baustelle zum Abschluss mit Spielzeugfahrzeugen – fertig ist der Baustellen-Kuchen, der die Herzen kleiner Jungs garantiert schneller schlagen lässt.

2.) Lagerfeuer-Kuchen


Dafür brauchst du:

  • 1 Schokoladenkuchen (Durchmesser der Backform 18 cm)
  • 150 g Vollmilchschoko-Buttercreme
  • 150 g Zartbitterschoko-Buttercreme
  • 10 Waffelröllchen

Für das Karamell:

  • 250 g Zucker
  • 75 ml Wasser
  • 1 EL Honig
  • rote, gelbe und orangefarbene Lebensmittelfarbe

So geht es:

2.1) Breite zuvor zerknülltes Backpapier auf einer ebenen Oberfläche aus. Bringe für das Karamell Zucker und Wasser zum Kochen. Gib anschließend den Honig hinzu und koche das Ganze bis es goldgelb und eingedickt ist. Rühre dann etwas gelbe, rote und orangefarbene Lebensmittelfarbe hinein und verstreiche die heiße Flüssigkeit vorsichtig auf dem Backpapier. Lass das Karamell aushärten.

2.2) Stelle den Schokoladenkuchen kopfüber auf und bestreiche die Seiten von unten nach oben mit Zartbitterschoko-Buttercreme.

2.3) Türme oben auf dem Kuchen nun abwechselnd etwas Zartbitter- und Vollmilchschoko-Buttercreme und drücke sie vorsichtig mit Backpapier an, bis der Kuchen oben komplett mit einer Schoko-Buttercreme-Marmorierung bedeckt ist.

Tipp: Stelle den Kuchen für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank, dann lässt sich das Backpapier leichter von der Schoko-Buttercreme lösen.

2.4) Nimm einen sauberen Kamm und zeichne damit Baumringe oben auf den Kuchen.

2.5) Halbiere zum Abschluss die Waffelröllchen und platziere sie wie Holzscheite in die Mitte des Kuchens. Brich das Karamell in spitze Ecken auseinander und dekoriere sie als Flammen zwischen die Holzscheite – fertig ist der Lagerfeuer-Kuchen.

3.) Dino-Ausgrabungs-Kuchen

Dafür brauchst du:

  • 1 Schokoladenkuchen aus der doppelten Zutatenmenge (rechteckige Backform 24 cm)
  • 500 g Borkenschokolade
  • 150 g Vollmilchschoko-Buttercreme
  • 1 Dinosaurierskelett-Spielfigur
  • Schokokekse (z.B. Oreos)
  • Selbstgemalte Fahne an zwei Zahnstocher geklebt

So geht es:

3.1) Höhle den Kuchen in der Mitte aus.

3.2) Lege das Dinosaurierskelett hinein und bedecke es mit Kuchenkrümeln.

3.3) Bestreiche die Ränder des Kuchens mit Schoko-Buttercreme und drücke daran die Borkenschokolade fest, die als Umzäunung für die Ausgrabungsstätte dient.

3.4) Entferne die Creme von den Oreos uns zerbrösele die Kekse. Bestreue damit und mit den übrigen Krümeln aus dem Loch den Kuchen. Lege anschließend das Skelett mit einem Pinsel etwas frei oder puste die Krümel vorsichtig zur Seite. Dekoriert mit einer selbstgebastelten Fahne sieht dieser leckere Kuchen tatsächlich aus wie eine Ausgrabungsstätte, die kleine Archäologen faszinieren wird.

4.) Märchenschloss-Kuchen

Dafür brauchst du:

  • 1 Schokoladenkuchen (Durchmesser der Backform 16 cm)
  • 1 Schokoladenkuchen (rechteckige Backform 24 cm)
  • 5 Schokoladenmuffins aus dem Teig für die Schokoladenkuchen
  • 5 Eishörnchen
  • 400 g weiße Schokolade
  • blaue Lebensmittelfarbe
  • 150 g steif geschlagene Sahne
  • 300 g weiße Schokoladentafeln
  • kleine Fähnchen
  • Flaschendeckel

Für die Erdbeer-Buttercreme:

  • 180 g weiche Butter
  • 320 g Puderzucker
  • feine Erdbeermarmelade

So geht es:

4.1) Verrühre die Butter und den Puderzucker zu Buttercreme. Gib dann nach Belieben Erdbeermarmelade hinzu, um der Creme einen fruchtigen Geschmack und eine rosa Farbe zu verleihen. Streiche dann den rechteckigen Schokoladenkuchen mit der Erdbeer-Buttercreme ein.

4.2) Setze den runden Schokoladenkuchen auf den rechteckigen und streiche auch ihn mit Erdbeer-Buttercreme ein.

4.3) Platziere je einen Schokoladenmuffin auf den Ecken des rechteckigen Kuchens und setzte den letzten Muffin oben auf den runden Kuchen.

4.4) Schneide die weißen Schokoladentafeln zu Fenstern, Türen und Zinnen zurecht und dekoriere damit das Schloss.

Tipp: Die Zinnen kannst du ganz einfach mit einem Flaschendeckel aus der zimmerwarmen Schokolade ausstechen.

4.5) Schmilz die weiße Schokolade in einem Wasserbad und färbe sie mit Lebensmittelfarbe blau ein. Tauche die Eishörnchen in die gefärbte Schokolade und lass die Schokolade fest werden, bevor du die Eiswaffeln als Turmspitzen auf die Muffins setzt. Dekoriere das Schloss abschließend mit Sahnetupfern und Fähnchen.

Hättest du gedacht, dass sich ein gewöhnlicher Schokoladenkuchen so einfach zu einem echten Hingucker verwandeln lässt? Der Fantasie sind eben keine Grenzen gesetzt.

Kommentare

Auch interessant