Selbst gemachtes Weißbrot für das Sonntagsfrühstück

Zu einem perfekten Sonntagsfrühstück gehören auch frisches Brot bzw. frische Brötchen. Wenn du schon immer mal ein softes Brot selbst zubereiten wolltest, kommt jetzt deine Gelegenheit. Es dauert gewiss etwas länger, da Hefeteig einige Zeit ruhen muss, dafür schmeckt es aber auch ziemlich gut. Und die Konsistenz ist herrlich fluffig. Folgendes Brot erinnert an einen Brioche-Teig, es kann also sowohl süß als auch herzhaft verspeist werden.

Dafür brauchst du:

Für die Wassermehlschwitze:

  • 20 g Mehl
  • 100 ml Wasser

Für den restlichen Teig:

  • 350 g Mehl
  • 35 g Zucker
  • 6 g Salz
  • 1 Ei (Größe L)
  • 10 g Milchpulver
  • 110 ml Milch
  • 5 g Trockenhefe
  • 30 g weiche Butter

Außerdem:

  • Kastenform
  • Frischhaltefolie
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • 1 1/2 EL Milch (zum Bestreichen)

So geht es:

1.) Als Erstes bereitest du die Wassermehlschwitze zu. Verrühre in einem Topf Wasser und Mehl bei geringer Hitze (ca. 65 bis 70 °C). Wenn die Mischung eine cremige Konsistenz hat, decke den Topf mit Frischhaltefolie ab und stelle ihn etwa 4 bis 6 Stunden kalt.

2.) Verrühre in einer Schüssel Salz mit Ei, Milchpulver und Zucker. (Achte darauf, dass von dem Zucker noch etwa 1 TL übrig bleibt.)

3.) Verrühre in einer zweiten Schüssel Trockenhefe mit 1 TL Zucker und erwärmter Milch.

4.) Gib das Mehl in eine dritte Schüssel und füge die Inhalte aus den beiden anderen Schüsseln hinzu. Knete den Teig etwa 15 Minuten lang gut durch. Dies geht sowohl per Hand als auch mit einem Rührgerät mit Knethaken.

5.) Arbeite dann die weiche Butter in den Teig ein. Knete den Teig weitere 10 Minuten durch, gib ihn dann in eine gefettete Schüssel und decke diese mit Frischhaltefolie ab. Lasse den Teig an einem warmen Ort für ca. 1 1/2 Stunden gehen.

6.) Teile den Teig nun in drei gleich große Stücke. Knete jedes einzelne Stück noch einmal durch. Forme nun 3 Teiglinge. Decke die Teiglinge erneut mit Frischhaltefolie ab und lasse sie weitere 15 Minuten gehen.

7.) Rolle jeden Teigling mit einem Nudelholz aus, falte ihn wieder zusammen, rolle ihn erneut flach aus und zum Schluss schneckenförmig ein.

8.) Die Rollen sollten in etwa die Breite der Kastenform haben. Lege die drei Rollen in die eingefettete Kastenform und decke diese mit Frischhaltefolie ab. Lasse den Teig eine weitere Stunde gehen.

9.) Stelle die Kastenform nun in den vorgeheizten Backofen und backe den Teig für 15 Minuten bei 190 °C Ober- und Unterhitze. Bestreiche dann die Brotoberfläche mit einem Ei-Milch-Gemisch. Backe das Brot für weitere 30 Minuten, bis es goldbraun ist.

Dieses Brot verströmt beim Backen schon einen wunderbaren Geruch im ganzen Haus. Am besten bereitest du die Wassermehlschwitze bereits Samstagabend vor, da diese ja einige Zeit kalt stehen muss. Spätestens wenn das Brot im Ofen ist, kommen am Sonntagmorgen alle aus ihren Betten gekrochen, denn dem Geruch von frischem Brot kann keiner widerstehen. Guten Appetit!

Hier findest du das Rezept für die selbst gemachten Schoko-Croissants aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant