Tolle Bastel-Ideen aus Obst

Viele Eltern kennen das Problem, dass die Kids partout kein Obst oder Gemüse essen wollen. Mit diesen Tricks kannst du jedoch einen beliebigen Apfel in eine Eule verwandeln oder eine stinknormale Mandarine wird zu einer Schnecke. Hier findest du noch mehr Ideen dieser Art.

1.  Trauben-Würmer

Dafür brauchst du (für 1 Wurm):

  • Kernlose Trauben
  • etwas flüssige weiße Schokolade
  • 2 Schokoperlen 
  • 1 Schaschlikspieß

So geht es:

Stecke die Trauben auf den Schaschlikspieß. Gib zwei Tupfer der weißen Schokolade vorne auf die erste Traube und setze anschließend die Schokoperlen darauf. Dann ist das Würmchen bereit für den Verzehr!

2. Mandarinen-Schnecken

Dafür brauchst du (für 1 Schnecke):

  • 1 Mandarine
  • Stift

So geht es:

1.) Mache zuerst am „Deckel“ und am „Boden“ der Mandarine ringsherum einen Einschnitt und schnitze in den mittleren Ring der Schale Kopf und Schwanz der Schnecke. Nimm Deckel und Boden ab und entferne ebenso die Schale zwischen Kopf und Schwanz.

2.) Male nun mit einem geeigneten Stift ein Gesicht auf den Schneckenkopf. Mit einem Stück Zahnstocher und zwei „Honey Loops“ (bzw. einem vergleichbaren Produkt) kann man auch eine Brille basteln. Schon können die Tierchen loskriechen!

3. Apfel-Uhu

Dafür brauchst du:

  • 1 Apfel
  • 1 Salzstange
  • 2 Marshmallows
  • 2 Schokodrops
  • 1 Mandarine

So geht es:

1.) Teile einen Apfel in drei Scheiben. Lege eine der Außenseiten mit der Schale nach oben auf einen Teller.

2.) Schneide die andere Außenseite zu einem Rechteck und lege es oberhalb des großen Apfelstücks an. Setze nun von den Schnittresten noch zwei kleine Dreiecke als Ohren oben an. Die übrige Mittelscheibe halbierst du, trennst sie vom Kerngehäuse und schneidest sie in feine Scheiben. Diese werden dann aufgefächert als Flügel links und rechts an den Uhu-Körper gesetzt. Die Salzstange dient als Ast. 

3.) Aus Marshmallows und Schokodrops formst du große Augen. Zuletzt kommt ein spitzes Mandarinenstückchen als Schnabel dazu, Mandarinendreiecke bilden die Füße.

4. Blaubeer-Honey-Pops-Biene

Dafür brauchst du:

  • 1/2 gelbe Pflaume
  • Blaubeeren
  • „Honey Pops“ oder vergleichbares Produkt
  • 2 Birnenscheiben
  • 2 Schokoperlen
  • 1 Knusperstäbchen
  • 2 „Honey Loops“ oder vergleichbares Produkt

So geht es:

1.) Lege die Pflaumenhälfte auf einen Teller. Forme darunter mit Blaubeeren und „Honey Pops“ den gestreiften Bienenkörper.

2.) Stich nun die Birnenscheiben mit einer runden Ausstechform aus, sodass du mondsichelförmige Scheiben erhältst. Lege diese als Flügel links und rechts an den Bienenkörper. Aus den Schokoperlen werden Augen; aus den Knusperstäbchen und den „Honey Loops“ werden die Fühler. Wenn du möchtest, kannst du unten noch ein kleines, spitzes Stück Blaubeere als Stachel hinzufügen. Summ, summ, summ, Bienchen summ herum!

5. Bananen-Hund

Dafür brauchst du:

  • 1 Banane
  • 2 Schokoperlen
  • 1 braune Schokolinse

So geht es:

1.) Halbiere zunächst eine Banane längs und kürze das Ende der einen Hälfte etwas. Vom Ende der anderen Bananenhälfte schneidest du ein etwas größeres Stück ab. Lege das abgeschnittene Bananenstück nun auf die erste Bananenhälfte.

2.) Schneide von dem übrigen Bananenstück noch einmal etwa 3 cm ab, halbiere sie und forme damit die Ohren für den Hund. Aus dem Rest werden Pfoten und Schwanz geschnitzt. Setze zuletzt die Schokoperlen als Augen und die Schokolinse als Schnauze an. Wau, wau!

Endlose Diskussionen mit dem Nachwuchs über das Nicht-essen-Wollen sind dank dieser Tricks vergessen. Wenn Äpfel, Birnen und Weintrauben so serviert werden, wird es bestimmt kein Problem mehr, den Kids Obst schmackhaft zu machen.

Kommentare

Auch interessant