Herrlich leicht und lecker: Steak Bites mit Zoodles

Schon einmal was von „Zoodles“ gehört? Das Wort setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: Zucchini und Noodles (dem englischen Wort für Nudeln).

Zoodles sind eine frische Alternative zu Nudeln aus Weizen. Mithilfe eines Spiralschneiders oder einem Sparschäler schneidet man die Zucchini in lange Streifen, so sehen sie aus wie Spaghetti oder Linguine. In dieser Form eignen sie sich hervorragend als Beilage zu Fleisch, Fisch & Co. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Zoodles vollkommen glutenfrei sind und somit auch Menschen mit Glutenunverträglichkeit diese Pasta ideal essen können.

Dafür brauchst du:

Für die Steak Bites:

  • 450 g Rindersteak
  • 60 ml Sojasauce
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Chilisauce
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Butter
  • 2 TL gehackten Knoblauch

Für die Zoodles:

  • 2–3 Zucchini
  • 1 EL Butter
  • 60 ml Brühe
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL Thymianblätter

So geht es:

1.) Schneide das Rindfleisch in Würfel. Für die Marinade vermengst du Chilisauce und Olivenöl mit Zitronensaft in einer Schüssel und marinierst die Steakwürfel darin. Lass das Fleisch etwa 15 Minuten in der Marinade ziehen.

2.) Brate die Steak Bites nun scharf an. Achte darauf, dass nicht zu viel Fleisch gleichzeitig in der Pfanne ist, da das Fleisch sonst zu viel Fleischsaft verliert und die Bites eher gekocht als angebraten werden. Wenn die Würfel schön braun sind, gib Butter und Knoblauch hinzu.

3.) Schneide die Zucchini mithilfe eines Spiralschneiders in lange dünne Streifen. Solltest du keinen Spiralschneider zur Hand haben, tut es auch eine Bohrmaschine mit einem flachen Holzbohrer. Darauf steckst du die Zucchini, stellst die Bohrmaschine an und schneidest die Zucchini mit einem Sparschäler in lange Streifen.

4.) Gib Butter, Brühe, Chiliflocken, Zitronensaft und die restliche Marinade in einen Topf und lass alles etwas köcheln. Gib die Zucchini-Nudeln dazu und warte, bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist. Verrühre alles gut miteinander und füge dann noch Thymian und Petersilie hinzu.

Fertig ist dieses köstliche Gericht mit „unechten“ Nudeln. Zoodles schmecken super lecker und haben so gut wie keine Kohlenhydrate. Ein ideales Mahl für den Sommer!

Noch mehr Steak-Ideen findest du beim Rezept aus dem Bonusvideo: Honig-Balsamico Steak-Happen!

Kommentare

Auch interessant