2 Weihnachtssnacks, die alle Augen zum Leuchten bringen

Folgende zwei Snack-Ideen für die Weihnachtszeit sind nicht nur etwas für kleine Kinder. Sie werden den Erwachsenen mindestens genauso gut gefallen. Hübsch anzusehen, köstlich im Geschmack und spaßig in der Herstellung. Ein willkommener Anlass, auch die Kleinen in der Familie vor den Festtagen mit in die Küche zu holen.

1.) Weihnachtsmann-Mützen mit Vanillecreme

Dafür brauchst du (für 6 Stück):

Für die Mützen:

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (ca. 275 g, Maße 24 cm x 40 cm)
  • 1 Ei
  • rote Lebensmittelfarbe
  • 12 Mini-Baisers, ca. 60 g

Für die Vanillecreme:

  • 250 ml Milch
  • 1 halbe Vanilleschote
  • 30 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
  • 250 ml geschlagene Sahne

Außerdem:

  • Backpapier
  • 6 Schokomuffins

So geht es:

1.1) Falte zunächst aus dem Backpapier kleine Tüten. Schneide das Papier in 6 Quadrate in der Größe 25 x 25 cm. Falte die Quadrate so in der Mitte, dass jeweils ein Dreieck entsteht. Rolle dann das Dreieck zu einer spitzen Tüte. Klappe den offenen Rand leicht nach innen ein und drücke ihn fest, damit die Tüte nicht aufgeht und aufrecht stehen kann. Wiederhole das mit den 5 anderen Tüten. Heize den Backofen schon einmal auf 180 °C Umluft vor.

1.2) Rolle den Blätterteig aus und schneide ihn der Länge nach in ca. 2 cm breite Streifen. Insgesamt brauchst du 12 Streifen.

1.3) Wickle nun 2 Streifen Blätterteig um jeweils ein Backpapier-Tütchen. Achte darauf, dass der Teig sich immer leicht überlappt, damit später keine Löcher in der Mütze entstehen.

1.4) Stelle die 6 Mützen nun aufrecht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wenn die Tütchen nicht stehen wollen, kann man etwas zerknülltes Backpapier hineinstecken.

1.5) Verrühre ein Ei mit roter Lebensmittelfarbe und pinsele die Blätterteig-Hütchen damit ein. Schiebe das Blech anschließend für ca. 25 Minuten auf die mittlere Schiene in den Backofen.

1.6) Während die Hütchen im Ofen sind, bereitest du die Vanillecreme zu. Koche also den Pudding, gib dafür die Milch, die Stärke, die Vanille und den Zucker in einen kleinen Topf und rühre alles gut mit einem Schneebesen um. Wenn sich die Stärke vollständig aufgelöst hat, erwärmst du alles bei mittlerer Hitze. Wichtig ist, dass du dabei stetig umrührst, weil die Masse sonst am Topfboden kleben bleibt und anbrennt. Wenn die Masse eine puddingartige Konsistenz hat, decke sie mit Klarsichtfolie ab und lasse sie auf Raumtemperatur abkühlen. Rühre die geschlagene Sahne nach und nach unter die Creme, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Fülle die Vanillecreme in einen Spritzbeutel und dann in die fertig gebackenen Mützen.

1.7) Verteile nun die restliche Puddingcreme (bis auf einen großen EL) auf die 6 Schokomuffins. Zerbrösle einen Mini-Baiser, streue die Brösel auf die Creme und setze anschließend die gefüllten Mützen auf. Klebe nun noch einen Mini-Baiser mit etwas Puddingcreme auf die Spitzen.

2.) Knusprige Weihnachtsbaum-Lollipops

Dafür brauchst du (für 6 Stück):

  • 300 g weiße, gehackte Kuvertüre
  • 6 Tropfen grüne Lebensmittelfarbe
  • 200 g Cornflakes

Für die Dekoration:

  • Zuckerglasur (20 g Eiweiß, 125 g Puderzucker, schaumig geschlagen)
  • silberfarbene Zuckerperlen
  • 6 weiße Zuckersterne

Außerdem:

  • Backpapier
  • 6 Eis- oder Cakepop-Stiele
  • Gefrierbeutel

So geht es:

2.1) Als Erstes faltest du kleine Backpapiertüten. Schneide 6 Quadrate à 25 x 25 cm zurecht und falte sie wie beim ersten Rezept in der Mitte, sodass Dreiecke entstehen. Rolle die Dreiecke ein und sichere sie mit einer Büroklammer, damit die Tütchen ihre Form behalten.

2.2) Schmilz die Kuvertüre über einem Wasserbad. Alternativ dazu kannst du sie auch in der Mikrowelle schmelzen. Verrühre die Kuvertüre mit der grünen Lebensmittelfarbe.

2.3) Zerbrösele die Cornflakes leicht per Hand und gib sie in die grüne, geschmolzene Schokolade. Vermische alles gut miteinander.

2.4) Fülle die grünen Schoko-Cornflakes mit einem Löffel in die 6 Backpapiertütchen.

2.5) Stecke dann jeweils einen Eisstiel in jedes Tütchen. Zum Abkühlen kannst du die gefüllten Tütchen in Gläser stellen. Lasse die Schokolade zunächst bei Raumtemperatur 10 Minuten fest werden. Danach stellst du sie am besten in den Kühlschrank, bis die Schokolade richtig ausgehärtet ist.

2.6) Nun kannst du die fertigen Bäumchen dekorieren. Nimm sie aus den Backpapiertütchen heraus und stecke sie idealerweise mit dem Stiel in einen leeren Karton. So stehen die Bäumchen aufrecht und du kannst sie problemlos verzieren. Fülle die Zuckerglasur in einen Gefrierbeutel, schneide von diesem eine Ecke ab und dekoriere die Bäumchen mit der Glasur sowie mit Zuckerperlen und Zuckersternen.

Beide Snack-Ideen eignen sich auch bestens als Dessert auf einer Weihnachtsparty. Ganz bestimmt sind sie der Hingucker auf dem Weihnachtsbuffet.

Hier findest du das Rezept für die leckeren Weihnachtsbaum-Muffins aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant