Diesem Snack mit Toast, Schinken und Käse kann niemand widerstehen!

Die meisten Menschen, die kein dunkles Brot mögen, wären ohne Toast aufgeschmissen, besonders morgens. Das Weißbrot eignet sich aber keinesfalls nur dafür, es mit Marmelade oder Nutella zu bestreichen. Du kannst einen herrlichen Partysnack damit kreieren, der schmeckt und garantiert alle satt macht.

Dafür brauchst du:

Für die Toasttüten:

  • 60 Scheiben Toastbrot
  • Butter zum Anbraten
  • 300 g gewürfelten Kochschinken 
  • 300 g gewürfelten Käse 
  • 200 g geriebenen Käse

Für die Béchamelsoße:

  • 3 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • 500 ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 100 g geriebenen Käse
  • 2 EL geschnittenen Schnittlauch

So geht es:

1.) Schneide von allen Toastscheiben die Rinde auf allen 4 Seiten ab. Schneide die Rindenstreifen anschließend in kleine Stückchen.

2.) Lass Butter in einer Pfanne heiß werden und brate die Toaststückchen darin goldbraun.

3.) Walze nun alle Toastscheiben platt und rolle jede von einer Ecke aus wie eine Eistüte zusammen.

Mische nun die Schinken- und die Käsewürfel und fülle mithilfe eines Teelöffels diese Mischung in alle „Toasttüten“. 

4.) Stelle nun eine kleine Schüssel in die Mitte einer großen, hitzebeständigen Servierplatte und lege etwa 20 Toasttüten mit der Öffnung nach außen kreisförmig darum herum. Streue dann den geriebenen Käse gleichmäßig auf die Tüten.

Nun folgt eine zweite Schicht Toasttüten und wiederum eine Schicht Käse. Wiederhole beides noch einmal.

Anschließend wird das Snackgebilde für 15 Minuten bei 180 °C im Umluftmodus gebacken.

5.) Zerlasse für die Béchamelsoße nun die Butter in einem Topf und rühre das Mehl mit einem Schneebesen ein. Anschließend wird die Milch eingerührt und die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt. Rühre zuletzt nacheinander den Käse und den Schnittlauch ein. 

6.) Gieße die Soße nun in die kleine Schüssel in die Mitte der Toastkrone. Jedes Toastbrotröllchen kann anschließend erst in die Béchamelsoße und dann in die in Butter geschwenkten Toaststückchen getaucht werden.

Diesen Snack herzustellen, ist so einfach. Und er ist ein tolles Beispiel dafür, dass Kreativität nicht kompliziert sein muss. Probiere es einfach aus! Deine Gäste werden dir dankbar sein.

Zum zweiten Rezept kommst du hier.

Kommentare

Auch interessant