So lecker, dass sie viel zu klein sind: Portugiesische Puddingtörtchen.

Ein Phänomen, das sich quasi durch die gesamte Dessertwelt zieht, ist die Tatsache, dass die Portionen oft viel zu klein sind. Leider verhält es sich bei folgendem, cremig-delikatem Puddingtörtchen mit zarter Zitrusnote auch nicht anders. Vielleicht verstärkt das aber auch seinen Charme und lässt dich jeden Bissen davon umso mehr genießen.

Dafür brauchst du (für 6 Portionen):

  • 1 Portion Blätterteig
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Zucker
  • 4 Eigelbe
  • 1 EL Mehl sowie etwas Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche
  • Abrieb einer halben Zitrone

So geht es:

  1. Rolle den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz aus. Mit einer großen Tasse stichst du sechs Portionen Teig aus, die du in die Mulden einer Muffinform legst.
  2. Gib Sahne, Zucker, Eigelbe, Mehl und Zitronenabrieb in einen Topf, mische die Zutaten und erhitze die Masse langsam, bis sie kocht. Koche die Creme für zwei Minuten unter ständigem Rühren, bis die Masse dick und cremig ist.
  3. Löffle den Pudding nun in den Blätterteig und backe die Törtchen bei 200 °C für 25 Minuten.

Vielleicht ist es auch gar nicht so übel, dass die Törtchen so klein sind. Teilen macht schließlich Freude und Freunde. Und wer mehr teilen oder futtern will, verdoppelt die Menge einfach.

Kommentare

Auch interessant