Brasilianisches Importgut: niedliche Pralinen aus süßer Kondensmilch.

Gehörst du auch zu denen, die sich riesig freuen, wenn es im Süßwarengeschäft ans Verkosten exquisiter Pralinen geht? Auch wenn die schmackhaften Perlen jede für sich ein Kunstwerk darstellen, schmerzt es doch ein wenig, wenn man sie teuer bezahlt und mit nur einem Happs verschlungen hat. Deswegen lohnt es sich, Pralinen selber zu machen – z.B. diese hier, die sich in Brasilien größter Beliebtheit erfreuen. Dort nennt man das Naschwerk Brigadeiro. Aber die größte Überraschung an ihnen ist, dass ihre Hauptzutat nicht etwa Schokolade ist.

Dafür brauchst du:

Für die Schokoladenvariante:

  • 15 g Butter
  • 200 g gesüßte Kondensmilch
  • 30 g ungesüßtes Kakaopulver
  • Schokostreusel

Für die Kokosvariante:

  • 15 g Butter
  • 200 g Kondensmilch
  • 2 EL Kokosflocken (sowie weitere zum Dekorieren)

So geht es:

Mit Schokolade:

  1. Lass die Butter in einer Pfanne schmelzen und gib Kondensmilch sowie Kakaopulver hinzu.
  2. Erhitze die Zutaten so lange, bis sie eine dickflüssige Masse bilden.
  3. Lass diese auf einen Teller laufen und stelle ihn für rund eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Nun sollte die Masse so fest sein, dass du sie zu kleinen Kugeln formen kannst, die du schließlich in den Schokostreuseln rollst.

Mit Kokos:

  1. Lass die Butter in einer Pfanne schmelzen und gib Kondensmilch sowie Kokosflocken hinzu.
  2. Erhitze die Zutaten so lange, bis sie eine dickflüssige Masse bilden.
  3. Lass diese auf einen Teller laufen und stelle ihn für rund eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Nun sollte die Masse so fest sein, dass du sie zu kleinen Kugeln formen kannst, die du schließlich in den Kokosflocken rollst.

Sicher hättest du nicht gedacht, dass es tatsächlich so flott geht, bis die runden Schönheiten vor dir liegen und deinem Gaumen schmeicheln. Großer Pluspunkt an den brasilianischen Pralinen: Sie sind unschlagbar günstig und können es trotzdem mit jeder Edelpraline aufnehmen. Probiere noch viele andere Varianten! Du kannst auch Trockenfrüchte oder Marmelade zur Kondensmilch geben oder die Kugeln anschließend in Zuckerperlen oder Puderzucker wälzen. Für eine besonders edle Optik, perfekt auch als einmaliges Geschenk, kann man die Kugeln mit essbarem Blattgold garnieren.

Kommentare

Auch interessant