Cheeseburger selber machen – mit diesem Rezept für den ausgefallenen Cheeseburger Ring.

Ein Cheeseburger ist gut. Ein Cheeseburger-Ring ist besser. Und der ist nicht nur ein echter Hingucker für Gäste, sondern auch noch viel einfacher zuzubereiten, als du dir wahrscheinlich vorstellst.

Dafür brauchst du:

Für die Füllung:

  • Olivenöl
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 gewürfelte Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Ketchup

Für den Teig:

  • 1 fertigen Blätterteig

Für den Belag:

  • 12 halbe Scheiben Käse
  • 12 Scheiben Gewürzgurke 

Für die Garnitur:

  • 1 verquirltes Ei
  • Sesam

So geht es:

  1. Gib etwas Olivenöl in eine Pfanne, lass es heiß werden und füge dann das Hackfleisch hinzu. Dieses brätst du gut durch und gibst dann die Zwiebelwürfel hinzu. Anschließend würzt du die Mischung mit Salz, Pfeffer, Senf und Ketchup und mischst alles nochmal gut durch. 
  2. Für die Hülle des Ganzen bzw. den Teig legst du nun einen Blätterteig auf ein Schneidbrett. Nimm ein Messer zur Hand und halbiere zunächst den Teig. Schneide jetzt beide Hälften in 6 Dreiecke.
  3. Das Wesentliche bei diesem Rezept ist eigentlich die Anordnung der Teigstücke, da der Burger sonst keine Ringform erhält: Lege die Stücke in Sternform auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Verteile die Hackfleischmischung auf dem inneren Ring – aber nicht auf den Spitzen des Sterns. Nun verteilst du die Käsescheiben gleichmäßig auf dem Ring. Jede belegst du dann noch mit einer Scheibe Gewürzgurke. Um dem Werk eine runde Form zu geben, klappst du jetzt die Spitzen des Teigsterns nach innen über die Füllung. 
  4. Nun bestreichst du den Teig mit Ei und streust als letzten Schliff ein wenig Sesam darauf.
  5. Das Ganze kommt bei 190° C Umluft für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Dieses Gericht ist perfekt für jede Feier und eignet sich hervorragend als ungewöhnliches Fingerfood.

Kommentare

Auch interessant