Cremige Torte in 3 Schichten entsteht ohne Backen aus Schokolade und Keksen.

Viele Kekse und viel Schokolade machen diese Torte mitsamt ihren drei ultra-cremigen Schichten aus. Für die Zubereitung werden gerade einmal sieben Zutaten gebraucht, aber kein Ofen. Trotzdem kann am Ende ein Tortentraum serviert werden, der zu brüllen scheint: „Iss mich!“

Dafür brauchst du:

  • 300 g Kekse (rund, einseitig mit Schokolade) 
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 300 g weiße Schokolade
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
  • 8 Blatt Gelatine
  • 500 g steif geschlagene Sahne
  • 300 g dunkle Schokolade

So geht es:

1.) Fülle 200 Gramm Kekse in einen Gefrierbeutel um und zerkleinere sie mit einem Nudelholz fein zu Krümeln. Vermenge die Krümel mit Butter und presse die Masse in einer mit Backpapier ausgelegten Springform glatt. Nutze die übrigen Kekse, um den Rand auszulegen. Drücke die Kekse in den weichen Boden und drehe die Schokoladenseite nach außen (direkt an die Springform). Nun stellst du den Boden zum Aushärten kalt.

2.) Gib weiße Schokolade und Kondensmilch in ein Wasserbad und löse die Schokolade auf. Dann rührst du sechs eingeweichte Blätter Gelatine ein, bis sie vollständig aufgelöst sind, und nimmst die Schüssel vom Wasserbad. Rühre schließlich 300 Gramm Schlagsahne portionsweise unter. 

3.) Fülle die Hälfte der hellen Creme auf den gekühlten Keksboden und stelle die Springform erneut kalt.

4.) Bringe zwischenzeitlich die dunkle Schokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen und rühre schließlich zwei eingeweichte Gelatineblätter unter. Nimm die Schüssel vom Wasserbad und arbeite 200 Gramm Schlagsahne unter.

5.) Lass die ganze Creme über die Rückseite eines Esslöffels in die gekühlte Springform laufen. So wird der Druck durch die aufschlagende Flüssigkeit vermindert und die Schichten laufen nicht ineinander. Stelle den Kuchen noch einmal kalt.

6.) Fülle zum Schluss die zweite Hälfte der weißen Creme auf den Kuchen, wieder über eine Esslöffelrückseite, und stelle den Kuchen zwei Stunden kalt. Gerne kannst du die Torte nach dem Aushärten mit einigen Streifen aus geschmolzener Schokolade verzieren. 

Kann denn Schokolade Sünde sein? Oder Kekse? Oder Schlagsahne? Oder dieses cremig-zarte Rezept, entstanden aus allen dreien – und dazu noch ganz ohne Backen? Wiegt das Gewicht des schlechten Gewissens (und der Torte) allerdings doch zu schwer, empfehlen wir, sie mit reichlich Gästen zu teilen! Schließlich ist es doch immer gut, einen Grund zu haben, liebe Menschen einzuladen!

Kommentare

Auch interessant