Jedes Mettbrötchen schmiert neben diesem Hackbrot ab!

Noch im vorletzten Jahrhundert gab es Hasenpfannen – das waren spezielle Bratgefäße, in denen Hasen zubereitet wurden. Als man darin aber anstatt Hasen Hackfleischbraten zubereitete, erhielten diese Hackfleischbraten den Namen „falscher Hase“. Das folgende Rezept für einen solchen falschen Hasen bereitest du nicht in einem speziellen Bratgefäß, sondern in einem Laib Brot zu.

Dafür brauchst du:

  • 1 Mischbrot, ca. 750 g
  • 4 Scheiben Bacon
  • 150 g Frischkäse
  • 2 Scheiben Käse
  • 4 gekochte Eier
  • 150 g Mozzarella, gerieben

Für die Hackfleischfüllung:

  • 700 g Rinderhackfleisch
  • 30 g Semmelbrösel
  • 1 kleingehackte Zwiebel
  • 1 kleingehackte Knoblauchzehe
  • ½ EL gemahlenen Kümmel
  • ½ EL edelsüße Paprika
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Petersilie

So geht es:

  1. Bereite zunächst die Hackfleischfüllung zu, indem du das Rinderhack mit den oben angegebenen Zutaten vermengst.
  2. Schneide den Laib Brot der Länge nach oben auf und höhle ihn aus. Fülle das Brot mit ungefähr zwei Dritteln des Hackfleischs, lasse aber in der Mitte eine Furche frei.
  3. In diese Furche legst du die Baconscheiben auf die Hackmasse. Darauf verteilst du den Frischkäse und legst zwei Scheiben Käse darauf, auf die du wiederum die ganzen gekochten Eier legst.
  4. Bedecke die Füllung mit dem restlichen Hackfleisch und platziere darauf den oberen Teil des Brotes, den du zuvor ebenfalls aushöhlst. Bestreue den Laib anschließend mit Mozzarella und backe ihn 35 Minuten lang bei 160 °C Umluft.

Hasenpfannen findet man heute nur noch als Sammler- oder Museumsstücke. Doch der falsche Hase gehört, wie gesehen, noch lange nicht zum alten Eisen.

Kommentare

Auch interessant