Von diesem Lutscher darfst du gerne beherzt abbeißen: Pizza-Lollis.

„Hör auf, auf dem Lutscher zu kauen!“, haben sicher schon viele Eltern mit erhobenem Zeigefinger dem Nachwuchs erbost entgegenschmettern müssen. „Davon gehen die Zähne kaputt“, hieß es dann. Doch egal, was dir deine Eltern damals beigebracht haben: Von diesem Lolli abzubeißen ist oberste Pflicht. Bist du allerdings besonders ausdauernd, kannst du es auch mit Auflutschen probieren.

Dafür brauchst du (für ca. 15 Portionen):

  • Pizzateig (Fertigprodukt)
  • Tomatensoße
  • 1 EL Oregano
  • 130 g geriebenen Mozzarella
  • 24 Scheiben Salami

So geht es:

  1. Breite den Pizzateig auf deiner Arbeitsfläche aus und bestreiche ihn mit Tomatensoße. Auf dieser verstreust du den Oregano, dann folgen Käse und Salamischeiben, die du wie eine geschlossene Schicht auf die übrigen Zutaten legst. Beim Belegen lässt du einen Teil vom Rand frei, damit die Zutaten im nächsten Schritt nicht zur Seite herausquellen.
  2. Jetzt rollst du den Teig zu einer engen Rolle und schneidest ihn in etwa fingerdicke Stücke. Gib diese auf ein Backblech und backe sie für 12 Minuten bei 200 °C Umluft.
  3. Nach dem Backen spießt du sie auf einen dekorativen Papierstrohhalm. Damit das Aufspießen besser gelingt, kannst du mithilfe eines Schaschlikspießes die Löcher „vorbohren“.

Selbstverständlich kannst du die Knabberei auch ohne Stiel als Pizzaschnecken servieren. Für Kindergeburtstage oder als Fingerfood auf Partys ist der Stiel aber nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch sehr praktisch, um die Finger sauber zu halten. Wenn du magst, fülle den Teig mit Schinken statt Salami. Bedenke aber, dass sich nicht alle Zutaten zum Füllen eignen, weil sie aus den Schnecken purzeln könnten.

Kommentare

Auch interessant