Magischer Kuchen hat 2 Schichten aber nur 1 Teig – Kuchen Rezept für ein kreatives Dessert

Was wäre, wenn es einen Kuchen gäbe, der zwar nur einen Teig hat, aber trotzdem im Inneren mit gleich mehreren verschiedenen Schichten auftrumpfen kann? Das kann nur eines heißen: es ist ein magischer Kuchen. Lass dich einfach von diesem Rezept verzaubern! Du brauchst nicht viele Zutaten und wirst am Ende glauben, dass du in eine Wolke beißt.

Dafür brauchst du:

  • 3 Eier
  • 90 g Zucker
  • 75 g flüssige Butter
  • 80 g Mehl
  • 2 TL Vanillearoma
  • 240 ml Milch
  • einige Johannesbeeren, Himbeeren und Brombeeren

So geht es:

  1. Schlage 3 Eier auf und trenne Eiweiß und Eigelb. Ohne Sauerei schaffst du das, indem du die Eigelbe mit einer leeren Plastikflasche aufsaugst und in ein anderes Behältnis drückst.
  2. Dann gibst du zu den Eigelben 75 g Zucker und schlägst die Zutaten zu einer dicken, cremigen Masse.
  3. Jetzt gibst du die flüssige Butter hinzu und mischst die Zutaten wieder sehr gut.
  4. Als nächstes fügst du das Mehl zu. Und wieder heißt es: mischen!
  5. Vanillearoma und Milch darfst du mit einem Mal hinzufügen und wieder mischen.
  6. Jetzt sind die übrigen Eiweiße an der Reihe. Gib 15 g Zucker zu ihnen und schlage sie steif.
  7. Mische das Eiweiß mit den übrigen Zutaten und gieße die Mischung in eine Kastenform.
  8. Verteile ein Handvoll Beeren auf dem Teig und backe ihn bei 140°C für 50 Minuten. Die lange Backzeit und das einzelne Mischen der Zutaten sind wichtig, damit der Kuchen so richtig fluffig wird.

Der Kuchen hat zwar nur einen Teig, aber trotzdem gleich mehrere Schichten. Oben luftig wie ein Wolke, unten weich wie Pudding. Das muss Magie sein!

Kommentare

Auch interessant