Germknödel-Rezept mit Pflaumenmus-Füllung: Ein süßer Klassiker.

Klassischerweise sind Hauptgerichte herzhafter und deftiger Natur. Umso ungewöhnlicher ist es, wenn es ab und an ein süßes Gericht auf die Tafel schafft. Wer süßen Sachen nicht widerstehen kann, wird sich über diese hausgemachten Germknödel mit Füllung besonders freuen.

Dafür brauchst du (für 6 Portionen):

Für den Knödelteig:

  • 250 g Mehl
  • 5 g Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Milch
  • 25 ml flüssige Butter
  • 1 Eigelb

Außerdem:

  • ca. 75 g Pflaumenmus
  • Vanillesoße
  • 25 g gemahlenen Mohn
  • 50 g Puderzucker

So geht es:

  1. Verknete alle Zutaten für den Knödelteig mit einem Handrührgerät. Abgedeckt lässt du den Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen.
  2. Teile den Teig als Nächstes in sechs gleich große Teile. Forme die Portionen mit den Händen zu kleinen runden Fladen. Gib in die Mitte jedes Fladens einen großen Teelöffel Pflaumenmus. Schließe den Teig mit den Händen zu Kugeln. Achte dabei darauf, dass die Füllung gut eingeschlossen wird. Decke die Knödel ab und lasse sie erneut für 15 Minuten gehen.
  3. In einem Sieb garst du sie für 12 bis 16 Minuten über einem Wasserbad. Zum Servieren gibst du Vanillesoße auf die Germknödel und bestreust sie mit einer Mischung aus Mohn und Puderzucker.

Ein süßer Hefeteig und fruchtiges Mus im süßen Vanille-Ozean: Das meisterliche Naschwerk wird von Leckermäulern inhaliert wie Staub von einem Hochleistungsstaubsauger. Apropos: Wo sind die ganzen Germknödel hin? Hat sie jemand gesehen?

Kommentare

Auch interessant