Doppelt hält ja bekanntlich besser: Salami-Baguette im Bacon-Mantel.

Es ist eine allgemein anerkannte Tatsache, dass doppelt besser hält: Zwei Knoten schließen bombenfest, und vor dem Urlaub sollte man besser zweimal kontrollieren, dass der Herd wirklich aus ist. Auch beim Essen trifft dieser Grundsatz manchmal zu. Zum richtigen Knaller wird dieses Baguette auch nur mit der doppelten Ladung deftiger Fleischwaren: Salami und Bacon gehen Hand in Hand, um dich zu beglücken.

Dafür brauchst du:

So geht es:

  1. Schneide das Baguette der Länge nach auf, doch gib acht, es nicht gänzlich zu durchtrennen.
  2. Bestreiche das aufgeklappte Baguette mit der Hälfte der Mayonnaise. Auf diese legst du ein Drittel der Salamischeiben. Gib die Hälfte des Mozzarellas auf die Wurst und bedecke ihn mit einem weiteren Drittel Salamischeiben. Auf diese gibst du die Hälfte des Ketchups, den du mit Sandwichkäse bedeckst. Nun folgen der Rest von Ketchup und Mayonnaise, darauf gibst du ein letztes Mal Salamischeiben. Bedecke diese mit der übrigen Hälfte Mozzarella. Nun drücke das Baguette behutsam zusammen.
  3. Lege die Baconstreifen längsseitig leicht überlappend nebeneinander und dann das Baguette darauf. Dann beginnst du, das Baguette mit dem Bacon zu umwickeln. Im Ofen backst du es nun bei 170 °C für 45 Minuten.

Ganz „ohne“ ist dieser reichhaltige Snack nicht. Doch er eignet sich hervorragend, um eine ganze Meute hungriger Mäuler zum Schweigen zu bringen. Gerne kann die Füllung beliebig ersetzt und erweitert werden. Dabei muss aber bedacht werden, dass sich das Baguette mit zu viel Füllung schlecht schließen lässt. Käsefreunde füllen es vielleicht nur mit verschiedenen Käsesorten.

Kommentare

Auch interessant