Crème brûlée als Kuchen in XXL-Format

Eine Crème brûlée ist eine beliebte Süßspeise aus Frankreich, die vor allem durch ihren knusprigen Karamellüberzug überzeugt. Der Name heißt übersetzt „gebrannte Creme“, da man den Zucker auf der Oberfläche der Creme mit einem Brenner karamellisiert. Es gibt nur einen Nachteil an der köstlichen Süßspeise: Sie ist immer ziemlich schnell aufgegessen. Daher haben wir einen Kuchen kreiert, der sehr stark an Crème brûlée erinnert und im XXL-Format alle Dessert-Freunde begeistern wird.

Dafür brauchst du:

Für den Boden:

  • 150 g Schokoladenkekse
  • 80 g ganze Haselnüsse
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 1 EL Kakaopulver

Für die Creme:

  • 750 g Frischkäse
  • 120 g Zucker
  • 2 EL Stärkemehl (Kartoffel- oder Maisstärke)
  • 4 Eier
  • 1 Eigelb
  • 150 g gehackte weiße Schokolade
  • 60 g Sahne

Außerdem:

  • Zucker
  • Himbeeren
  • Brenner zum Karamellisieren

So geht es:

1.) Gib die Haselnüsse in einen Mörser und zerkleinere sie. Fülle die zerstoßenen Nüsse in eine Schüssel um und füge zerbröselte Schokokekse hinzu. Diese bekommst du durch einen ganz simplen Trick klein: Stecke sie in einen Plastikbeutel und zerdrücke sie mit deinen Händen.

2.) Gib die Kekskrümel nun zu den Nüssen und füge noch Kakaopulver und die geschmolzene Butter hinzu. Vermenge alles miteinander.

3.) Lege den Boden einer Springform mit Backpapier aus und gib den Keksboden darauf. Drücke den Boden (auch an den Seiten) mit einem Löffel fest. Stelle die Form für ca. 10 bis 15 Minuten in den Kühlschrank.

4.) Gib Frischkäse, Zucker und Stärkemehl in eine Schüssel und verrühre alles mit einem Handrührgerät. Schlage nach und nach 4 Eier sowie ein weiteres Eigelb hinein.

5.) Zerkleinere mit einem Messer die weiße Schokolade und gieße erhitzte Sahne darüber, sodass sie schmilzt. Verrühre die Schoko-Creme und lasse sie kurz abkühlen. Bevor du die Schoko-Masse zu der Frischkäse-Masse gibst, achte darauf, dass sie beide in etwa die gleiche Temperatur haben. Mixe alles miteinander auf höchster Stufe und gieße die fertige Creme in die Kuchenform mit dem Keksboden.

6.) Schiebe den Kuchen in den auf 175 °C vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze; mittlerer Ofenrost) und stelle zudem eine Schale mit heißem Wasser auf den Boden des Backofens. Backe den Kuchen nur für 10 Minuten. Reduziere dann die Temperatur auf 120 °C und backe den Kuchen weitere 90 Minuten. Lasse den Kuchen danach bei Raumtemperatur abkühlen. Am besten stellst du den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank.

7.) Bestreue den Kuchen mit Zucker und karamellisiere ihn mit Hilfe eines Brenners. Garniere den Kuchen abschließend noch mit Himbeeren.

Dieses beliebte französische Dessert in XXL-Format ist ein wahr gewordener Traum. Das Beste ist eigentlich das Knacken, wenn man mit der Gabel durch die Zuckerdecke stößt.

Hier findest du das Rezept vom Stracciatella-Käsekuchen aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant