Käse, Nüsse und Schinken werden zu knusprig gebratenen Camembert-Happen.

Camembert stammt bekanntlich aus dem gleichnamigen Dorf in der Normandie, wo er angeblich 1791 von einer Bäuerin kreiert wurde. Seit 1884 wird der französische Weichkäse auch in Deutschland hergestellt. In all den Jahrzehnten ist er sich treu geblieben, aber mit diesem kinderleichten Rezept wirst du ihn quasi neu erfinden.

Dafür brauchst du:

  • einen Camembert
  • 100 g ganze Haselnüsse
  • 8 Scheiben Serrano-Schinken
  • 100 g Mehl
  • 2 verquirlte Eier
  • 150 g Paniermehl

So geht es:

  1. Teile den Camembert in acht Teile.
  2. Drücke die beiden Seiten jeder Käseecke in die grob gehackten Haselnüsse.
  3. Rolle jedes Stück Camembert in jeweils eine Scheibe Schinken.
  4. Wälze die in Schinken eingerollten Käsestücke nacheinander in Mehl, Ei sowie schließlich in Paniermehl und brate sie in einer Pfanne mit Öl knusprig und goldgelb.

Die Bäuerin aus Camembert hätte sich damals bestimmt nicht träumen lassen, dass man so etwas aus ihrem Käse machen kann. Bon appétit!

Kommentare

Auch interessant