Veröffentlicht inBacken, Frühstück

Frühstück für Genießer: gebackene Blaubeer-Bananen-Haferflocken

Für einen gesunden Start in den Tag: Unsere gebackenen Blaubeer-Bananen-Haferflocken sind cremig, fruchtig und einfach lecker. So geht’s!

© stock.adobe.com/ vm2002

13 Frühstücksrezepte für einen leckeren Start in den Tag

Die 13 besten Frühstücksrezepte! Ob Frühstücksei, Frühstücksrezepte mit Bacon und Tortillas oder Rezepte mit Eiern – finde dein Frühstück!

Wir lieben Social-Media-Plattformen wie TikTok, Facebook, Instagram und Co. Denn sie bringen immer wieder leckere Food-Trends hervor, die wir bei Leckerschmecker natürlich liebend gerne ausprobieren. Ein solcher Hit, der schnell um die Welt ging, waren sogenannte Baked Oats. Die gebackenen Haferflocken aus dem Ofen eroberten die Frühstückstische und ließen Fans gut gestärkt in den Tag starten. Bei uns gibt es heute Morgen gebackene Blaubeer-Bananen-Haferflocken, die satt machen und schön fruchtig schmecken. Isst du mit?

Gebackene Blaubeer-Bananen-Haferflocken aus dem Ofen

Gebackene Blaubeer-Bananen-Haferflocken eignen sich bestens für die erste Mahlzeit des Tages, weil sie aufgrund ihrer Ballaststoffe lange satt machen und dich kontinuierlich mit Energie versorgen. So hältst du die Zeit bis zur Mittagspause locker durch. Ein weiterer Vorteil: Du kannst die gebackenen Blaubeer-Bananen-Haferflocken warm und kalt genießen. Lass sie dir also entweder direkt aus dem Ofen schmecken oder bereite sie am Vorabend zu und hole sie morgens einfach aus dem Kühlschrank. Du kannst das Frühstück auch super mitnehmen, etwa zur Arbeit, und dort als kleinen Snack verputzen.

Für etwas mehr Crunch empfiehlt es sich, ein paar Wal- oder Pekannüsse vor dem Servieren über die gebackenen Blaubeer-Bananen-Haferflocken zu streuen. Auch eine Handvoll Blaubeeren als fruchtige Deko ist eine gute Idee. Und noch ein Tipp: Die gebackenen Haferflocken kannst du auch gut mit anderem Obst zubereiten. Wie wäre es beim nächsten Mal etwa mit Birnen? Wir stellen dir die leckersten Birnensorten vor und verraten, wofür du sie noch alles benutzen kannst.

Suchst du weitere Frühstücksideen, mit denen du gut in den Tag starten kannst? Dann lass dir doch unsere Frühstückskekse schmecken, die sich ebenfalls super mitnehmen und unterwegs knuspern lassen. Ebenso crunchy ist unser Brezel-Granola, das du in wenigen Minuten selbst zaubern und genießen kannst.

Eine Auflaufform mit gebackenen Blaubeer-Bananen-Haferflocken und Nüssen, daneben ein Teller mit einer Portion.

Gebackene Blaubeer-Bananen-Haferflocken

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 6

Zutaten
  

  • 150 g Blaubeeren
  • 2 Bananen sehr reif
  • 180 g Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 180 ml (vegane) Milch
  • 80 g Apfelmark
  • 4 EL Ahornsirup plus etwas mehr zum Beträufeln

Zubereitung
 

  • Wasche die Blaubeeren gründlich und lasse sie abtropfen. Wenn du TK-Beeren verwendest, nimm sie aus dem Froster. Schäle die Bananen und zerdrücke sie mit einer Gabel.
  • Mische die Haferflocken mit Backpulver, Vanillezucker, Zimt und Salz. Vermische in einem separaten Behälter das Bananenmus mit Milch, Apfelmark und Ahornsirup. Vermenge dann beide Mischungen und hebe anschließend die Blaubeeren unter.
  • Fülle die Masse in eine gefettete Auflaufform, streiche sie glatt. Träufele noch etwas Sirup darüber. Backe alles im Ofen bei 180 °C Ober-/ Unterhitze für 30-40 Minuten. Das war's!

Notizen

Den Auflauf kannst du warm oder kalt genießen.