Veröffentlicht inVegetarisch & Vegan

Essbare Blumen: Gefüllte Zucchini-Blüten nach türkischer Art

Gefüllte Zucchini-Blüten sind eine Delikatesse des Sommers, die dich die warme Jahreszeit nur noch mehr genießen lassen!

Gefüllte Zucchini-Blüten auf einem großen Teller.
u00a9 stock.adobe.com/Esin Deniz

Die 6 besten Zucchini-Rezepte | Spieße, Rolle, Kuchen

Die Zucchini-Blüte ist eine besonders hübsche Zutat im Zentrum dieses leckeren Gerichts, das im Mittelmeerraum beheimatet ist. Unsere Variante orientiert sich an der türkischen Art der Zubereitung, bei der die schönen, leuchtend gelben Blüten der Zucchini schonend gedämpft werden. So bleiben besonders viele gesunde Vitamine und Aromen erhalten. Auch Italien und Griechenland haben ihre eigene Interpretation und bereiten gefüllte Zucchini-Blüten frittiert in der Pfanne oder im Ofen zu.

Gefüllte Zucchini-Blüten: Delikatesse mit kurzer Saison

Für dieses Rezept werden die Zucchini-Blüten mit Reis und Bulgur befüllt und dann gedämpft, zum Beispiel mit einem Dampfgarer. Bulgur gibt es im türkischen Supermarkt und ist ein Getreideprodukt, das aus vorgegartem Weizen besteht. Er enthält deutlich mehr Ballaststoffe als weißer Reis und eine große Portion Mineralstoffe wie Kalzium und Eisen. Viele Gründe also, dieses türkische Rezept für gefüllte Zucchini-Blüten einmal auszuprobieren. Wenn du auf Weizen verzichten möchtest, kannst du den Bulgur-Anteil mit Reis ersetzen.

Was ist die Zucchini-Blüte überhaupt? Sehr bekannt ist die schöne und essbare Blume der Zucchini hierzulande leider nicht. Du findest die Blüten im Frühling und Sommer während ihrer kurzen Saison von Juni bis Juli im Feinkostladen oder auf dem Wochenmarkt. Wenn du sie entdeckst, solltest du also unbedingt zugreifen.

Denn die Blüten sind nicht nur lecker, sondern machen auch auf dem Teller einiges her. Bei einem sommerlichen Grillfest mit Freunden kannst du gefüllte Zucchini-Blüten anbieten, denn sie eignen sich super als leichte Hauptspeise mit Knoblauch- oder Joghurtdip oder als Beilage zu Fleisch und Fisch.

Unser Fladenbrot gefüllt mit Hackfleisch passt dazu ausgezeichnet, genauso wie gefüllte Grilltomaten und frischer Zaziki. Und unsere gefüllte Zucchini mit Bulgur beweist: nicht nur die Blüte dieses vielseitigen Gemüses lässt sich befüllen, sondern auch die Zucchini selbst!

Gefüllte Zucchini-Blüten auf einem großen Teller.

Gefüllte Zucchini-Blüten

Avatar photoAnn-Katrin
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 Dampfgarer

Zutaten
  

  • 15 Zucchini-Blüten
  • etwas Olivenöl
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel rot
  • 80 g Reis
  • 80 g Bulgur fein
  • ½ Bund Petersilie glatt
  • ½ Bund Dill
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung
 

  • Entferne von den Zucchini-Blüten die Narbe (den inneren Stängel) und wasche sie vorsichtig ab.
  • Erhitze Öl in einer Pfanne. Schneide die Tomaten und die Zwiebel in kleine Würfel. Gib alles zusammen mit dem gewaschenen Reis und Bulgur in die Pfanne und schwitze alles für ein paar Minuten an.
  • Bedecke alles knapp mit etwas Wasser, rühre gut um und lass alles bei mittlerer Hitze köcheln, bis der Reis und der Bulgur das Wasser gut aufgenommen haben, aber dennoch körnig sind.
  • Nimm die Pfanne vom Herd. Schneide die Petersilie, den Dill und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und mische sie unter.
  • Fülle nun mit einem Teelöffel die Füllung in die Zucchini-Blüten und verschließe sie mit einer leichten Drehung.
  • Beträufle die Blüten mit Olivenöl und lege sie für 15 Minuten in einen Dampfgarer. Anschließend auf einem Teller servieren.