Angebratene Gnocchi aus Kürbis und Kartoffeln mit cremiger Soße

Es ist Kürbiszeit! Das beliebte Herbstgewächs wird in diesem Rezept jedoch nicht zur Suppe verarbeitet oder in ein freches Gesicht umgeschnitzt, sondern mit Kartoffeln zu herrlichen Gnocchi geknetet, die – gekrönt von einer cremigen Soße – aus dem Herbst zukünftig nicht mehr wegzudenken sind.

Dafür brauchst du:

Für die Gnocchi:

  • 700 g geschälten Hokkaidokürbis (ca. 1 Stück)
  • 400 g mehligkochende Kartoffeln (ca. 4 Stück)
  • 100 g Mehl
  • 100 g Semmelbrösel
  • 100 g geriebenen Parmesan
  • 3 Eigelb
  • Muskat, Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 EL Olivenöl bei Bedarf

Für die Soße:

  • 50 g Schinkenwürfel
  • 400 ml Sahne
  • 80 g geriebenen Parmesan
  • Pfeffer
  • Basilikum und geriebenen Käse zum Garnieren

So geht es:

1.) Viertele den Kürbis und schneide die Kerne weg. Gare die Viertel dann zusammen mit den Kartoffeln für 60 Minuten bei 160 °C Umluft.

2.) Lass die Kürbisstücke und die Kartoffeln kurz abkühlen. Schäle dann die Kartoffeln. Schabe mit einem Löffel die Kürbisviertel aus und gib das Fruchtfleisch in eine Schüssel. Füge die Kartoffeln hinzu und zerstampfe das Ganze mit Mehl, Semmelbrösel, Parmesan und dem Eigelb zu einer homogenen Masse. Schmecke die Mischung dann mit Muskat, Salz und Pfeffer ab.

Tipp: Sollte dir die Masse nicht cremig genug erscheinen, kannst du einfach etwas Olivenöl hineinmischen.

3.) Teile die Masse in vier Stücke und forme jedes zu einer Rolle. Schneide die Rollen dann in Stücke von etwa 1 bis 2 cm Breite.

4.) Forme alle Stücke einzeln zu Kugeln und drücke sie mit einer Gabel zu Gnocchi.

5.) Koche die Gnocchi für 3 Minuten in Salzwasser.

6.) Brate für die Soße nun die Schinkenwürfel in der Pfanne an. Füge dann die Sahne hinzu und lass sie so lange einkochen, bis sich die Menge um die Hälfte reduziert hat. Rühre dann den Parmesan in die Soße; achte jedoch darauf, dass die Soße nicht mehr kocht; schmecke sie abschließend mit Pfeffer ab.

Brate zum Schluss die Gnocchi von beiden Seiten in der Pfanne an und serviere sie zusammen mit der Soße. Du kannst diesem herrlichen Gericht noch ein i-Tüpfelchen aufsetzen, indem du es mit geriebenem Käse und Basilikum garnierst.

Spätestens beim ersten Bissen wirst du feststellen, dass Kürbis und Kartoffeln die perfekten Gnocchi ergeben, die in Kombination mit der Soße einfach nur himmlisch herbstlich schmecken.

Magst du es, wenn dein Essen von einer cremigen Soße überzogen ist? Dann wirf mal einen Blick in unser Rezept für eine Nudelpfanne mit Hackbällchen, denn hier verleitet die Soße zum Fingerschlecken.

Kommentare

Auch interessant