Connect with us

Fleisch

Eine saftige Hackbraten-Rolle bringt Abwechslung auf den Tisch.

Wer glaubt, die Zubereitung eines Hackbratens sei ein Kinderspiel, unterschätzt die vielfältigen Fallen, die während der Zubereitung lauern. Schön saftig und würzig muss er sein. Perfekt durchgegart bis zur Mitte. Und genau die richtige Konsistenz muss erreicht werden, damit die Scheiben nicht brechen und auseinanderfallen. Aber selbst wenn all das stimmt, kann jedem Hackbraten irgendwann das Schicksal blühen, langweilig zu werden. Dann muss schleunigst Abwechslung her.

Dafür brauchst du:

  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 120 g Semmelbrösel
  • 1 EL Salz
  • 1/2 EL Pfeffer
  • 2 Eier
  • 200 g Kochschinken
  • 150 g Käse (ca. 6 Scheiben)
  • 100 g Blattspinat
  • 400 g Bacon

So geht es:

  1. Um das Hackfleisch zu würzen, mische es mit Semmelbröseln, Salz, Pfeffer und Ei.
  2. Lege ein Backblech mit Aluminiumfolie aus und drücke das Fleisch auf dieser flach. Belege das Fleisch gleichmäßig mit Kochschinken. Auf diesen legst du Käsescheiben, gefolgt vom Blattspinat.
  3. Mithilfe der Alufolie rollst du nun das Fleisch fest zusammen. Schließe die Enden der Fleischrolle, damit keine Füllung herausquillt.
  4. Nun nutzt du das mit Alufolie ausgelegte Blech erneut zur Hilfe, legst es vollständig mit Baconscheiben aus und platzierst darauf die Hackfleisch-Rolle. Schlage die Alufolie um die Rolle, um diese mit dem Bacon zu ummanteln.
  5. Backe den Hackbraten, in Folie gewickelt, bei 200 °C für 60 Minuten. Entferne nach der Hälfte der Backzeit die Alufolie, damit der Bacon kross werden kann.

Die fade Bezeichnung „Hackbraten“ wird dem aufsehenerregenden Gericht eigentlich nicht mehr gerecht. Beim Verspeisen der delikaten, saftigen Scheiben fällt dir vielleicht ein besserer Name ein. Wer mag, bereitet mit den Zutaten ganz schmale Hackbraten-Röllchen zu, schneidet diese in kleine Scheiben und serviert sie, auf einem Zahnstocher aufgespießt, als kleine Häppchen.