Exquisiter Käsekuchen mit Ferrero Rocher und Raffaello

Käsekuchen ist aufgrund seiner cremigen Füllung ganz besonders begehrt. Stell dir vor, in dieser an sich schon traumhaften Füllung verbirgt sich auch noch etwas süßer Crunch … Genau, da ist der Wow-Effekt vorprogrammiert. Wie das gehen soll, fragst du dich? Ganz klar: mit Ferrero Rocher und Raffaello.

Dafür brauchst du:

Für den Boden:

  • 300 g Haferkekse
  • 5 Ferrero Rocher
  • 115 g flüssige Butter

Für die Füllung:

  • 1 kg Frischkäse
  • 3 Eier
  • 6 Eigelb
  • 250 g Zucker
  • 180 g Joghurt
  • 1 TL Vanillearoma
  • 8 Ferrero Rocher
  • 8 Raffaello

Für die Schokocreme:

  • 300 g Vollmilchschokolade
  • 250 g Sahne

Außerdem:

  • 15 Ferrero Rocher
  • 10 Raffaello

So geht es:

1.) Zerkleinere für den Boden die Haferkekse und die Ferrero Rocher und vermische die Krümel mit der flüssigen Butter. Gib diese Masse dann in eine mit Backpapier ausgelegte quadratische Kuchenform (21 x 21 cm) und drücke sie mit der Rückseite eines Glases oder eines Löffels am Boden fest. Stelle das Ganze dann für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, damit der Boden fest werden kann.

2.) Verrühre für die Füllung Frischkäse, Eier, Eigelb, Zucker, Joghurt und Vanillearoma miteinander. Gieße das Ganze dann über den Kuchenboden und verteile darauf die Ferrero Rocher sowie die Raffaello. Backe den Käsekuchen dann für 90 Minuten bei 160 °C Umluft.

3.) Lass den Käsekuchen vollständig auskühlen, stelle ihn dann für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank, besser ist es sogar, wenn du ihn über Nacht dort kühlst. Dann machst du dich an die Schokocreme: Hacke dafür die Schokolade klein, erhitze die Sahne und rühre nach und nach die Schokolade hinein, bis eine cremige Ganache entsteht. Gieße diese dann über den Käsekuchen.

4.) Dekoriere den Kuchen abschließend mit Ferrero Rocher sowie Raffaello und stelle ihn für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Ganache fest werden kann.

Wer hätte gedacht, dass Käsekuchen, Ferrero Rocher und Raffaello sich so gut in einem Rezept vereinen lassen? Lass dir diese Köstlichkeit auf keinen Fall entgehen, denn sie hebt Genuss in ganz neue Sphären.

Zu unserem Riesen-Rocher-Rezept aus dem zweiten Video kommst du hier.

Kommentare

Auch interessant