5 magische Deko-Tricks mit Karamell

Die folgenden 5 Ideen verhelfen deinen Desserts zu einem grandiosen Auftritt. Essen zu dekorieren und besonders kreativ anzurichten, kann zu einem richtig ehrgeizigen Projekt werden. Gerade bei einem geladenen Dinner möchte man mindestens mit dem Nachtisch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit geschmolzener Schokolade kann man schon einiges machen, aber Desserts spektakulär mit Karamell zu verzieren, gehört zur Königsklasse.

Für alle 5 Tricks brauchst du Karamell:

  • 250 g feinen Zucker (oder auch Würfelzucker)
  • 75 ml stilles Mineralwasser
  • 1 EL neutralen Honig (am besten Akazienhonig)

So geht es:

Um das Karamell zuzubereiten, benötigst du einen Topf mit dickem Boden. Gib den Zucker und das Wasser in den Topf. Koche alles auf mittlerer Stufe auf und gib dann den Honig hinzu. Koche alles so lange, bis das Karamell hellbraun ist. Lasse danach das Karamell so lange abkühlen, bis keine Bläschen mehr zu sehen sind.

Tipp: Nachdem das Karamell fertig gekocht ist, stelle den Topf für einige Sekunden in kaltes Wasser (nicht zu lange). Dann wird der Kochvorgang abgebrochen und das Karamell wird nicht zu dunkel.

1.) Haselnuss-Zapfen

Dafür brauchst du:

  • Haselnüsse
  • Zahnstocher

So geht es:

1.1) Röste zunächst die Haselnüsse im Ofen. Entferne dann die Haut von den Nüssen. Das geht ganz einfach, wenn du sie in ein Geschirrtuch gibst und aneinander reibst. So löst sich die Haut im Handumdrehen.

1.2) Stecke die Haselnüsse einzeln vorsichtig auf je einen Zahnstocher.

1.3) Tunke die Nüsse am Spieß in das Karamell, nimm sie wieder heraus und lass die zähe Flüssigkeit abtropfen. So entsteht ein Karamell-Faden. Zum Trocknen steckst du die Nüsse am Spieß am besten verkehrt herum in Styropor oder ein ähnliches Material.

1.4) Entferne dann den Zahnstocher vorsichtig von den Nüssen und schneide die Spitze des hartgewordenen Karamells mit einer Schere ab.

2.) Goldmuschel

Dafür brauchst du:

  • Schöpfkelle
  • Öl
  • Löffel

So geht es:

2.1) Drehe eine Schöpfkelle um und reibe ihre Oberfläche mit Öl ein.

2.2) Verteile nun das Karamell mithilfe eines Löffels mit schnellen Bewegungen auf der Schöpfkelle. Lass alles aushärten und nimm dann das Karamellschälchen vorsichtig von der Kelle ab. Das Ergebnis ist mehr als eindrucksvoll!

3.) Karamell-Falter

Dafür brauchst du:

  • Löffel
  • Backpapier
  • Karamellbonbon

So geht es:

3.1) Lege Backpapier auf ein Backblech. Gestalte dann mithilfe eines Löffels die Schmetterlingsflügel und den Kopf, indem du das flüssige Karamell in den entsprechenden Formen auf das Backpapier bringst. Als Körper des Schmetterlings benutzt du dann später ein Karamellbonbon.

4.) Zuckernest

Dafür brauchst du:

  • einen neuen Kamm mit groben Zinken

So geht es:

4.1) Tunke den Kamm in das flüssige Karamell und wedele mit schnellen Bewegungen die feinen Karamell-Fäden auf eine große Arbeitsfläche.

4.2) Drücke die Karamell-Fäden vorsichtig zusammen und rolle sie in die Form eines Nests.

5.) Süße Spirale

Dafür brauchst du:

  • Nudelholz
  • Löffel

So geht es:

5.1) Rolle mithilfe eines Löffels das Karamell auf ein kleines Nudelholz. Drehe das Holz dabei, sodass sich das Karamell spiralförmig aufwickelt. Lasse es fest werden und löse es daraufhin vorsichtig vom Nudelholz ab.

Unfassbar, was man alles mit karamellisiertem Zucker anstellen kann, oder? Da sieht doch ein Trick beeindruckender aus als der andere. Alle 5 Zaubereien sind fast zu schade, um verspeist zu werden. Aber das ist ja der Clou an der Sache. Die ganze Dekoration kann man getrost mitessen.

Kommentare

Auch interessant