Veröffentlicht inAufläufe, Kartoffeln

Kartoffelgratin Elsässer Art: cremiger Genuss aus dem Ofen

Cremig, käsig, würzig: Das Kartoffelgratin Elsässer Art ist schnell zubereitet und schmeckt sagenhaft lecker. Hier ist das Rezept!

Ein Kartoffelgratin Elsässer Art in einer weißen Auflaufform.
u00a9 stock.adobe.com/ kab-vision

6 unwiderstehliche Rezepte für alle, die verrückt nach Kartoffeln sind

Aufläufe und Gratins schmecken wirklich immer. Zumindest mir. Kein Wunder, denn sie enthalten meist Sahne und eine ordentliche Schicht Käse. Ich liebe Kartoffeln und esse deshalb am liebsten Gratin. In unserer heutigen Variante wird es als Kartoffelgratin Elsässer Art mit Speck und Zwiebeln zubereitet.

Einfaches Rezept für Kartoffelgratin nach Elsässer Art

Das Kartoffelgratin Elsässer Art ist cremig, deftig und schmeckt am besten, wenn es frisch aus dem Ofen kommt. Ich esse es mindestens einmal die Woche, wahrscheinlich, weil schon meine Mama es regelmäßig gekocht hat und es supereinfach zuzubereiten ist.

Die Kartoffeln schneidest du in sehr feine Scheiben oder hobelst sie mit einer Küchenreibe. Auch der Speck und die Zwiebeln werden klein geschnitten und anschließend in einem Topf angedünstet. Dann gießt du Milch und Sahne dazu und lässt die Soße kurz einkochen. Zum Schluss verteilst du die Kartoffelscheiben in einer Auflaufform und übergießt sie mit der Sahnesoße. Nachdem das Gratin eine halbe Stunde im Ofen gewesen ist, kommt noch der Käse drüber. Mmh, wie lecker das klingt!

Für das Kartoffelgratin Elsässer Art verwendest du am besten Bauchspeck und Munster Käse. Beides sorgt für einen kräftigeren Geschmack. Alternativ kannst du aber auch Emmentaler-Käse verwenden. Ihn bekommst du deutlich einfacher zu kaufen.

Bei Leckerschmecker findest du viele weitere leckere Rezepte für Kartoffelauflauf. Probiere zum Beispiel unseren Kartoffelauflauf mit Spiegeleiern oder den indischen Kartoffelauflauf mit Joghurtsoße. Wie wäre es auch mal mit einem Kartoffelauflauf mit Hack und Zucchini?

Weil die Kartoffeln nicht vorgekocht werden, ist es wichtig, sie wirklich dünn zu schneiden oder zu hobeln. Du solltest außerdem eine niedrige Auflaufform verwenden, damit die Kartoffelscheiben gleichmäßig durchgaren und das Gratin nicht oben braun wird, aber unten noch roh ist.

Wenn du jetzt schon Hunger bekommen hast, dann ran an den Herd. Hier kommt das Rezept!

Ein Kartoffelgratin Elsässer Art in einer weißen Auflaufform.

Kartoffelgratin Elsässer Art

Anke
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 1 Knoblauchzehe zum Einreiben
  • 1 Zwiebel
  • 400 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • 200 g Bauchspeck
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Munster alternativ geriebener Emmentaler

Zubereitung
 

  • Schäle die Kartoffeln und schneide sie in dünne Scheiben. Alternativ kannst du sie mit einer Küchenreibe hobeln.
  • Schäle Zwiebel und Knoblauch. Halbiere die Knoblauchzehe und reibe mit ihr die Auflaufform ein.
  • Schneide die Zwiebel in feine Stücke.
  • Heize den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Würfele den Speck und brate ihn zusammen mit den Zwiebeln in einem Topf an. Gieße dann Sahne und Milch hinzu und würze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Lass die Soße für einige Minuten köcheln, rühre dabei immer wieder um, damit sie nicht anbrennt.
  • Verteile die Kartoffelscheiben gleichmäßig in der Auflaufform und gieße die Sahnesoße darüber.
  • Gare das Kartoffelgratin Elsässer Art für 25 Minuten im Ofen.
  • Hole den Auflauf kurz aus dem Ofen und verteile den Käse darüber. Schiebe es dann für weitere 15 Minuten in den Ofen.
  • Serviere es, wenn der Käse braun ist.