Waffelkuchen mit selbst gemachtem Vanilleeis

Wer Vanilleeis, Sahne und Waffeln mag, sollte unbedingt folgenden Kuchen ausprobieren. Diese 3er-Kombination ist wirklich unschlagbar und die Zubereitung wirklich mehr als einfach. Sahne marsch!

Dafür brauchst du:

Für das Vanilleeis:

  • 415 ml gesüßte Kondensmilch
  • 400 ml Sahne
  • 3 EL Vanillearoma

Für den Kuchen:

  • dunkle Waffeln
  • helle Waffeln
  • rote Waffeln
  • 800 ml Vanilleeis
  • 300 g geschlagene Sahne
  • bunte Streusel

So geht es:

1.) Vermenge zunächst die gesüßte Kondensmilch mit dem Vanillearoma. Schlage kalte Sahne cremig auf und hebe sie nach und nach unter die Kondensmilch. Wenn die Masse schön gleichmäßig ist, stelle sie für mindestens 6 Stunden in den Tiefkühler. Verrühre die Masse etwa  jede Stunde und löse so das an den Rändern entstandene Eis.

2.) Verteile in eine Springform ca. 200 bis 300 g von dem selbst gemachten Vanilleeis. Fange dann an, die Form mit dunklen, hellen und roten Waffeln hochkant auszulegen.

3.) Verteile daraufhin das restliche Vanilleeis auf den Waffeln und streiche es glatt. Friere den Kuchen über Nacht ein.

4.) Nimm am nächsten Tag den Kuchen aus der Form und ummantele ihn komplett mit geschlagener Sahne. Spritze mit einem Spritzbeutel zusätzlich kleine Rosen ringsherum auf den Kuchen und dekoriere ihn mit bunten Streuseln.

Dieser Kuchen ist fast zu schade, um gegessen zu werden. Er eignet sich perfekt für eine Geburtstagstafel, für Groß und Klein. Beim Essen darf man nicht zu lange warten, sonst schmilzt das leckere Vanilleeis weg.

Hier findest du das Rezept für den Einhorn-Käsekuchen aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant