Wunderschönes Lebkuchenhaus.

Lebkuchenhäuser sind aus der Weihnachtszeit nicht wegzudenken. Die essbaren Miniaturgebäude verströmen mit ihrer süßen Dekoration weihnachtliches Flair sondergleichen. Was fertig übrigens nach einem kleinen Meisterwerk aussieht, ist in der Herstellung alles andere als kompliziert. Auch du kannst ein Lebkuchenhaus zaubern, das toll aussieht und auch noch lecker schmeckt.


Dafür brauchst du:

Für das Lebkuchenhaus:

  • 360 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 600 g Weizenmehl
  • 4 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Backpulver

Für den Zuckerguss:

  • 225 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß

Außerdem:

  • Spritzbeutel
  • Weihnachtssüßigkeiten zur Dekoration

So geht es:

1.) Erhitze unter stetigem Rühren Honig, Zucker und Butter zusammen mit einer Prise Salz in einem Topf. Fülle die Mischung schließlich in eine Schale um und lass sie etwas abkühlen.

2.) Gib nun Mehl, Lebkuchengewürz und Backpulver auf die süße Flüssigkeit und verknete alles zu einem homogenen Teig.
Lass den Teig nun in Klarsichtfolie eingewickelt etwa zwei Stunden im Kühlschrank ruhen.

3.) Knete den Teig noch einmal durch und schneide etwa ein Viertel davon ab.

4.) Rolle dieses Viertel aus und schneide es rechteckig zu.

Wiederhole diese Prozedur mit einem zweiten Teigviertel.

5.) Lege nun beide Teigrechtecke auf ein Gitter und drücke sie etwas an, sodass sie die Form des Gitters als Muster annehmen.

6.) Rolle jetzt den restlichen Teig aus und schneide die übrigen Teile für das Haus aus. 
Backe dann alles für 10 Minuten bei 190 °C im Ober-Unterhitze-Modus.

7.) Während die Hausteile abkühlen, stellst du den Zuckerguss her: Vermische dafür den Puderzucker mit dem Eiweiß und fülle die zähflüssige Masse in einen Spritzbeutel. Zeichne damit nun die Kanten der einzelnen Hausteile nach und klebe das Lebkuchenhaus an diesen Stellen zusammen. Lass das Ganze etwa 30 Minuten trocknen.

8.) Mit dem restlichen Zuckerguss kannst du das Lebkuchenhaus nach Belieben verzieren. Wenn du möchtest, kannst du es auch noch mit verschiedenen Weihnachtssüßigkeiten ansehnlich dekorieren.

Siehst du? So schwierig ist es gar nicht, ein Lebkuchenhaus zu backen. Und selbstgebaut schmeckt doch immer noch am besten. Fröhliche Weihnachten!

Das Rezept zu dem leckeren Bratapfelkuchen aus dem Bonusvideo findest du hier.

Kommentare

Auch interessant