Veröffentlicht inBacken, Kuchen

Frische Sommertorte: leckerer Wassermelonen-Kuchen mit toller Optik

Mit diesem einfachen Rezept verwandelst du Wassermelone in eine herrliche Sommertorte – ein Wassermelonen-Kuchen der Extraklasse!

©

Wassermelonen Kuchen: die Sommertorte schlechthin – lecker

Mit diesem einfachen Rezept verwandelst du Wassermelone in eine herrliche Sommertorte – ein Wassermelonen-Kuchen der Extraklasse!

Fruchtig, saftig, süß und erfrischend – Wassermelone ist die Sommerfrucht schlechthin! Bei hohen Temperaturen schmeckt sie übrigens nicht nur in Stücke geschnitten richtig lecker, sondern macht auch in Form einer Sommertorte eine richtig gute Figur! Lass dich inspirieren von unserem einfachen Rezept für einen herrlichen Wassermelonen-Kuchen.

Erfrischender Wassermelonen-Kuchen

Wer diesen Wassermelonenkuchen serviert, wird Gäste überraschen und beeindrucken. Der Kuchen schmeckt nicht nur nach dem süßen Sommerobst, er sieht auch so aus! Und wie das gelingt, verraten wir dir gleich.

Fluffiger Biskuitboden mit knusprigen Pistazien, frische Zitronencreme und fruchtige Wassermelone – diese Sommertorte ist optisch wie geschmacklich eine wahre Schönheit. Sie ist der Hingucker auf jedem Geburtstagstisch und viel leichter gebacken, als man vielleicht denkt. Wenn du also Lust auf diesen süßen Wassermelonen-Kuchen hast, dann bist du hier genau richtig.

Die Sommertorte schmeckt übrigens auch in Kuppelform: Hier kommst du zu dem entsprechenden Wassermelonenkuchen-Rezept.

Wassermelonen-Kuchen

4 (30 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 8

Kochutensilien

  • 1 Backform 26 cm

Zutaten
  

Für den Biskuitboden:

  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Minzsirup
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Pistazien

Für die Zitronencreme:

  • 200 g Joghurt
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft

Für die Wassermelonen-Glasur:

  • 1/2 kleine Wassermelone oder 250 ml Wassermelonensaft
  • 20 g Zucker
  • 15 g Stärke

Außerdem:

  • Schokodrops zum Garnieren

Zubereitung
 

  • Trenne für den Biskuitboden zunächst die Eier und schlage das Eiweiß dann zusammen mit dem Salz steif.
  • Schlage das Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig auf, rühre den Minzsirup ein und hebe dann Mehl und Backpulver unter.
  • Verrühre den Teig nun mit dem Eischnee und hebe Pistazien unter. Verteile den Boden dann in einer eingefetteten Backform und backe ihn für 20 Minuten bei 170 °C Ober-/Unterhitze. Tipp: Lass beim Einfüllen des Teiges etwas Platz zum Rand der Backform, dann kann der Biskuitboden beim Backen besser aufgehen.
  • Lass den Biskuitboden abkühlen, bevor du ihn aus der Form stürzt. Verrühre währenddessen schon mal alle Zutaten für die Zitronencreme miteinander. Verteile die Zitronencreme dann auf dem Biskuitboden.
  • Schneide die Wassermelone in Stücke, püriere diese und streiche sie durch ein Sieb. Koche dann 220 g des Wassermelonensaftes mit Zucker auf. Vermische die restlichen 30 g des Saftes mit Stärke und rühre sie in den aufgekochten Wassermelonensaft, bis ein dickflüssiger Guss entstanden ist.
  • Lass den Wassermelonenguss etwas abkühlen, bevor du ihn vorsichtig auf der Zitronencreme verteilst; lass dabei von der Zitronencreme rundherum einen Rand stehen. Garniere den Wassermelonen-Kuchen abschließend nach Belieben mit Schokodrops.