Veröffentlicht inBacken, Kuchen, Schokolade & Süßigkeiten

Marmorkuchen vom Blech mit Schokoglasur: leichtes Kuchenrezept

Dieser Blechkuchen ist eine Wucht: saftig, schokoladig und schnell im Ofen. Na, hast du Appetit bekommen? Dann ab in die Backstube!

4 Stücke Marmorkuchen vom Blech mit Schokoglasur auf einem Kuchengitter, Nahaufnahme.
u00a9 stock.adobe.com/ marcin jucha

8 fantastische Tricks fürs Backen

Marmorkuchen vom Blech ist für mich ein klassischer Geburtstagskuchen. Das Blech ist groß genug, dass viele hungrige Gäste zugreifen können, und der Kuchen ist so leicht gemacht, dass man keinen großen Aufwand und somit mehr Zeit für seine Liebsten hat. Klingt doch gut, nicht wahr?

So backst du einen Marmorkuchen vom Blech

Normalerweise kennt man Marmorkuchen aus der Gugelhupf- oder Kastenform. Unser Marmorkuchen vom Blech schmeckt aber mindestens genauso gut. Und das Beste: Er gelingt sogar Backanfängern, denn die Zubereitung ist wirklich denkbar einfach.

Tipp: Du kannst das Blech vor dem Backen einfetten. Ich empfehle dir aber, es mit Backpapier auszulegen, das spart am Ende nämlich eine Menge Zeit für den Abwasch. Außerdem kann der Kuchen besser aufgehen, da der Teig nicht am Rand herunter „rutscht“.

Zunächst bereitest du also einen Teig für unseren Marmorkuchen vom Blech vor. Achte darauf, diesen insgesamt nicht zu lange zu rühren, damit der Kuchen auch schön fluffig wird. Allerdings solltest du dir für die Eier etwas Zeit nehmen und jedes davon etwa 20 Sekunden lang einrühren.

Ist der Teig fertig, verteilst du die Hälfte davon auf dem Blech. Die andere Hälfte mischst du mit Kakao, damit du einen hellen und einen dunklen Teig erhältst. Verteile den dunklen nun ebenfalls auf dem Blech und durchziehe beide Schichten mit einer Gabel oder einem Löffel. Dadurch entsteht die typische Marmorierung.

Nach dem Backen kannst du den Marmorkuchen vom Blech noch mit einem Schokoguss verzieren. Und dann darf endlich genascht werden!

Siehst du, das war doch wirklich leicht, oder? Viele andere unserer Kuchenrezepte vom Blech lassen sich ebenso einfach nachbacken. Wir denken da an unseren Buttermilchkuchen mit Mandeln oder unseren Schwammkuchen, mit dem du deine Gäste zum Staunen bringst. Unser Apfelmus-Schmand-Kuchen ist besonders saftig und fruchtig. So viele süße Ideen!

4 Stücke Marmorkuchen vom Blech mit Schokoglasur auf einem Kuchengitter, Nahaufnahme.

Marmorkuchen vom Blech

Franziska
5 (3 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

  • 370 g Butter weich
  • 230 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 7 Eier
  • 450 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • 150 g Backkakao
  • 300 g Zartbitterschokolade

Zubereitung
 

  • Fette ein Blech ein oder lege es mit Backpapier aus und heize den Ofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vor.
  • Rühre den Zucker mit dem Vanillezucker, Salz und der Butter schaumig. Rühre die Eier einzeln ein und warte ca. 20 Sekunden, bevor du das nächste dazu gibst.
  • Mische separat davon das Mehl mit dem Backpulver. Rühre nach und nach 200 ml Milch ein, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Vermenge den Mix anschließend mit der Zucker-Butter-Mischung zu einem glatten Teig. Nicht zu lange rühren!
  • Gib die Hälfte davon aufs Backblech und streiche den Teig glatt.
  • Rühre in die andere Hälfte den Kakao und die restliche Milch ein.
  • Verteile den Kakaoteig auf dem hellen und durchziehe beide mehrmals mit einer Gabel oder einem Löffel.
  • Schiebe das Blech anschließend 25-30 Minuten in den Ofen und lass den Kuchen nach dem Backen gut auskühlen.
  • Schmilz die Schokolade über einem Wasserbad und verteile den Schokoguss über dem Kuchen. Lass ihn aushärten, bevor du den Kuchen anschneidest.

Notizen

Du kannst den Kuchen nach Belieben noch mit bunten Streuseln oder gehackten Nüssen dekorieren.