Veröffentlicht inAufläufe, Backen

Rosenkohl-Schupfnudel-Auflauf: überbackenes Glück

Diesen leckeren Rosenkohl-Schupfnudel-Auflauf musst du unbedingt mal probieren. Er geht superschnell und ist megalecker!

rosenkohl-schupfnudel-auflauf
u00a9 stock.adobe.com/lililia

5 Rezepte aus dem Ofen, die laut HERBST schreien

Die Kombination aus dem leicht nussigem Rosenkohl und den weichen Schupfnudeln sorgt für einen richtig leckeren Geschmack. Der Rosenkohl-Schupfnudel-Auflauf eignet sich hervorragend als Hauptgericht und gesellige Abende mit der Familie. Probiere diesen einfachen Auflauf doch selbst mal aus!

Rosenkohl-Schupfnudel-Auflauf mit Käse und Knoblauch

Für die Zubereitung des Auflaufs beginnst du mit dem Kochen des Rosenkohls. Die kleinen, grünen Knollen sind reich an Vitaminen und Ballaststoffen. Putze und wasche den Rosenkohl. Dann werden die kleinen Kugeln in Salzwasser weichgekocht. Zeitgleich kannst du die Schupfnudeln in Öl anbraten, bis sie eine goldgelbe Farbe haben. Dadurch bekommen sie eine leicht knusprige Außenseite, während das Innere schön weich bleibt.

Schupfnudeln bestehen aus einer Mischung von gekochten Kartoffeln, Mehl und oft Eiern. Sie haben eine fingerlange, etwas spitz zulaufende Form. Sie werden in Wasser gekocht und dann häufig in Butter angebraten. Die Nudeln sind vor allem in der süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Küche verbreitet.

Weiter geht es mit der Soße. Die Soße wird aus einer Mischung von Eiern, Milch und Knoblauch gemacht. Gewürze wie Muskatnuss, Salz und Pfeffer sorgen für die nötige Würze. Bei einem Auflauf darf natürlich auch der Käse nicht fehlen. Hier kannst du dich für deine Lieblingssorte entscheiden.

Nachdem der Rosenkohl abgetropft ist und die Schupfnudeln angebraten sind, werden alle Zutaten zusammen in einer Auflaufform vermengt. Darauf noch der Käse und ab in den Ofen. Lass deinen Auflauf backen, bis er eine goldbraune, köstliche Kruste hat. Lecker!

Noch mehr Lust auf Ofengerichte? Hier wirst du bestimmt fündig. Wie wäre es mit einem Indischer Kartoffelauflauf mit Joghurtsoße, einem Thunfisch-Nudelauflauf oder einem Brotauflauf mit Spargel und Käse?

rosenkohl-schupfnudel-auflauf

Rosenkohl-Schupfnudel-Auflauf

Nina
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 250 g Rosenkohl
  • Salz
  • 3 EL Öl
  • 250 g Schupfnudeln
  • 75 g Kochschinken
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • Prise Muskatnuss gerieben
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • 100 g Käse

Zubereitung
 

  • Putze deinen Rosenkohl, wasche ihn, halbiere ihn und gare ihn in kochendem Salzwasser zugedeckt für ungefähr 10 Minuten.
  • Erhitze Öl in einer Pfanne. Gib deine Schupfnudeln dazu und brate sie unter Wenden für circa 5 Minuten, bis sie goldgelb sind. Würfle deinen Schinken.
  • Verrühre deine Milch und Eier, würze das Ganze mit Muskat, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Reibe den Käsesorten fein.
  • Gieße deinen Rosenkohl ab und lass ihn gut abtropfen. Nimm deine Schupfnudeln aus der Pfanne.
  • Mische alle Zutaten in einer Auflaufform und gib den Käse darüber. Backe das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Umluft für etwa 35 Minuten.

Notizen

Für die vegetarische Variante kannst du den Schinken entweder ganz weglassen oder durch ein vegetarisches Produkt ersetzen.