Veröffentlicht inBrot, Fleisch, Käse, Pizza

Das perfekte Partybrot: Zupfbrot aus Pizzateig

Außen knusprig, innen weich – das Zupfbrot aus Pizzateig ist ein Genuss für alle Sinne. Genieße den einzigartigen Geschmack von Pizza in einer neuen Form.

©

Pizza aus der Kastenform? Zugegeben – an dieser Phrase stimmt etwas nicht, denn Pizza ist normalerweise rund. Wird der Pizzateig jedoch in Stücke geschnitten, mit Pulled Pork, Paprika sowie Käse belegt und anschließend in eine Kastenform gestapelt, verwandelt sich der Pizzateig in ein saftiges Zupfbrot. Klingt lecker, oder? Wir zeigen dir, wie dieses köstliche Zupfbrot aus Pizzateig im Handumdrehen auch auf deinem Teller landet.

Die goldbraune Kruste des Brots ist knusprig und der Teig im Inneren ist fluffig und voller Geschmack. Das Zupfbrot aus Pizzateig ist aber nicht nur unglaublich lecker, sondern auch ein echter Hingucker auf dem Tisch. Und das Beste daran: Du kannst das Brot einfach auseinanderziehen und so viel oder so wenig davon essen, wie du möchtest.

Zupfbrot aus Pizzateig als perfekter Snack

Das Zupfbrot aus Pizzateig ist zudem wahnsinnig vielseitig. Es kann als Beilage zu Suppen oder Salaten serviert werden oder als Hauptgericht mit verschiedenen Dips und Soßen. Es eignet sich außerdem perfekt für Partys und gesellige Abende mit Freunden und Familie. Ob als Beilage oder als Snack zwischendurch – das Zupfbrot aus Pizzateig wird garantiert jeden Geschmack treffen und alle begeistern.

Reiß dir einfach ein Stück von diesem Zupfbrot ab und tauche es beispielsweise in etwas Barbecuesoße. Schon beim ersten Biss in dieses saftige Zupfbrot aus Pizzateig, Pulled Pork, Paprika und Käse wirst du feststellen, dass die Entscheidung, dieses Rezept nachzumachen, genau die richtige war!

Portionen: 4-6
Vorbereitungszeit: 25 Min
Backzeit: 45 Min
Gesamtzeit: 1 Std 10 Min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Dafür brauchst du:

Für den Pizzateig:

  • 350 g Weizenmehl
  • 15 g Backpulver
  • 300 g Joghurt

Für die Füllung:

  • 350 g Pulled Pork
  • 4 EL gelbe Paprikawürfel
  • 4 EL rote Paprikawürfel
  • 100 g geriebenen Cheddar
  • 300 ml Barbecuesoße
  • 4 EL kleingeschnittenen Schnittlauch
  • 100 g geriebenen Mozzarella zum Bestreuen der Pizzastücke
  • 70 g geriebenen Mozzarella zum Bestreuen in der Form

Außerdem:

  • Schnittlauch zum Garnieren
  • Barbecuesoße zum Servieren
  • Kastenform, Maße: 27 x 13 cm

So geht das Zupfbrot aus Pizzateig:

1. Vermische für den Pizzateig zunächst Mehl und Backpulver. Gib dann Joghurt hinzu und verknete die Zutaten zu einem glatten Teig; lass diesen anschließend abgedeckt an einem warmen Ort für 20 Minuten ruhen.

Pizzateig in Kugelform
Credit: Media Partisans

2. Vermische die Zutaten für die Füllung miteinander. Rolle den Pizzateig zu einem Rechteck aus (ca. 45 x 30 cm) und schneide ihn in 18 gleich große Stücke. Teile anschließend die Füllung gleichmäßig auf die Pizzateigstücke auf und bestreue sie mit Mozzarella.

Rechtecke aus Pizzateig werden mit Pulled Pork und Käse belegt
Credit: Media Partisans

3. Stelle eine eingefettete Kastenform hochkant fast senkrecht hin und staple die belegten Pizzateigstücke hinein.

Belegte Pizzastücke werden in senkrecht aufgestellte Kastenform gestapelt
Credit: Media Partisans

4. Stelle die Kastenform nun wieder richtig hin, bestreue die Pizzateigstücke darin mit dem restlichen Mozzarella und backe sie anschließend für 45 Minuten bei 165 °C Umluft zu einem goldbraunen Zupfbrot. Löse das Zupfbrot vor dem Servieren vorsichtig aus der Kastenform und bestreue es mit Schnittlauch.

Zupfbrot aus Pizzateig mit Pulled Pork und Käse
Credit: Media Partisans

Übrigens kann man auch Kuchen zupfen. Das Rezept für den Zieharmonika-Kuchen und weitere Zupfbrote findest du hier: