Selbst gemachter Mozzarella mit Füllung

Freunde der italienischen Küche lieben Pizza. Ein Klassiker ist auf jeden Fall die Pizza mit Tomatensoße und Mozzarella. Vielen Gourmets ist auch die Burrata ein Begriff. Im Grunde genommen ist die Burrata auch ein Mozzarella, allerdings mit einer flüssigen Füllung. In der Regel besteht das Innere der Burrata aus frischer, dicker Sahne und gezupftem Mozzarella. Wir haben die klassische Burrata etwas abgeändert und den Mozzarella mit Ricotta-Käse gefüllt.

Dafür brauchst du:

  • 1,9 l Vollmilch, nicht homogenisiert
  • 4 TL Zitronensaft (pure Zitronensäure geht auch und erzielt ein noch besseres Ergebnis)
  • 35 ml kaltes Wasser (für die Zitronensäure)
  • 16 Tropfen pflanzliches Lab
  • 50 ml Wasser (für das Lab)
  • 2-3 EL Ricotta

Für die Pizza:

  • Pizzateig, ca. 150-200 g
  • 3 EL Tomatensoße
  • 1 Kugel Mozzarella
  • etwas Basilikum, gehackt

So geht es:

1.) Gieße die Milch in einen hohen Topf. Mische den Zitronensaft mit 35 ml kaltem Wasser und gib die Mischung der Milch hinzu. Erhitze dann die Milch unter Rühren auf 36 °C.

2.) Tropfe dann das pflanzliche Lab in eine kleine Schüssel mit 50 ml Wasser und verrühre es gut. Gib dieses Gemisch danach ebenfalls zu der erwärmten Milch hinzu und warte ca. 10 Minuten.

3.) Schneide die angedickte Milch nun in große Würfel und warte, bis sich die Molke absetzt.

4.) Hole nun den Käsebruch mit einem Schaumlöffel aus dem Topf. Lege ein Passiertuch auf ein Sieb über eine Schüssel und gib den Käsebruch hinein. Drücke die Flüssigkeit mit Hilfe des Tuches aus dem Käse heraus.

5.) Erhitze Wasser in einem Topf auf etwa 85 °C und gib den ausgepressten Käse hinein. Knete die Käsemasse mit einem Löffel und hole sie danach mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser.

6.) Forme die Masse anschließend mit deinen Händen kreisrund und lege den Ricotta in die Mitte. Ummantele dann die Füllung mit dem selbst gemachten Mozzarella und presse ihn zu einer Kugel zusammen. Lasse ihn dann in einer Schüssel mit kaltem Wasser abkühlen.

7.) Rolle den Pizzateig aus und bestreiche ihn mit Tomatensoße. Belege den Boden dann noch mit Mozzarella-Scheiben und backe ihn etwa 10 Minuten im Ofen vor. Hole die Pizza dann wieder heraus, lege den gefüllten Mozzarella in die Mitte und schiebe die Pizza erneut für 10 Minuten bei 200 °C Umluft in den Ofen. Bestreue die fertige Pizza noch mit gehacktem Basilikum.

Schneide die Burrata auf der Pizza durch und verstreiche die Füllung auf der ganzen Pizza. Ein wahres Meisterwerk aus der italienischen Küche. Und wirklich kompliziert ist die Herstellung des gefüllten Mozzarellas auch nicht. So pimpst du jede „einfache“ Pizza. Buon appetito!

Noch mehr Mozzarella findest du im Rezept aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant