Veröffentlicht inLeckerwissen

So legst du weißen und grünen Spargel ein

Möchtest du den köstlichen Spargel über die Saison hinaus genießen? Erfahre, wie du sowohl weißen als auch grünen Spargel einlegen kannst.

Eingelegter grüner Spargel in einem Glas. Daneben liegt frischer, grüner Spargel.
Spargel einlegen: So machst du ihn fürs ganze Jahr haltbar. Credit: stock.adobe.com/ HandmadePictures

Bist du auch so ein großer Spargel-Fan wie ich? Während der Spargelsaison kann ich von den zarten Stangen gar nicht genug bekommen. Doch was ist, wenn die Saison vorbei ist und du den Geschmack dieses Gemüses weiterhin erleben möchtest? Keine Sorge, wir haben die Lösung für dich: Lege Spargel ein! Wir zeigen dir, wie du sowohl weißen als auch grünen Spargel einlegst, um auch außerhalb der Saison seinen frischen und leckeren Geschmack zu genießen.

Ein Glas mit eingelegtem grünen Spargel neben einem Bund frischem grünem Spargel
Spargel einlegen: So machst du ihn fürs ganze Jahr haltbar – stock.adobe.com/HandmadePictures Credit: stock.adobe.com/ HandmadePictures

Die Wahl des richtigen Spargels

Bevor du mit dem Einlegen startest, ist es wichtig, den richtigen Spargel zu besorgen. Achte darauf, frische Stängel auszuwählen. Der Spargel sollte leicht glänzen und die Köpfe geschlossen sein. Vermeide auch holzige oder verfärbte Stangen. Als kleinen Trick kannst du die Spargelstangen aneinander reiben. Wenn sie frisch sind, sollten sie quietschen.

Das Einlegen von Spargel

Ebenso wie saure Gurken oder eingelegte Zucchini kann auch eingelegter Spargel ganz einfach selbst gemacht werden. Du benötigst nur wenige Zutaten und wenig Zeit: Das Ergebnis ist umso leckerer.

Dafür brauchst du:

  • 500 g weißen oder grünen Spargel
  • 100 ml Weißweinessig
  • 200 ml Wasser
  • 3 EL Zucker
  • 1-2 TL Salz
  • Kräuter und Gewürze nach Geschmack
  • Schraubgläser oder Einmachgläser

So einfach geht’s:

  1. Desinfiziere die Gläser vor der Zubereitung.
  1. Schäle den Spargel nach Bedarf. Grüner Spargel muss in der Regel nicht geschält werden.
    Tipp: Wirf die Spargelschalen nicht weg! Sie lassen sich zu leckeren Spargel-Gerichten verwerten.
  1. Halbiere den Spargel passend zur Größe deiner Gläser oder schneide ihn in Stücke.
  2. Gare den Spargel dann je nach Sorte und Dicke zwischen 5 und 15 Minuten lang in kochendem Wasser.
  3. Fische die Spargelstangen anschließend aus dem Sud heraus, lass sie abtropfen und gib sie abwechselnd mit Kräutern und Gewürzen in die Einmachgläser. Befülle die Gläser danach dicht mit Spargel und lass mindestens einen Finger breit Platz zur Oberkante.
  4. Miss dann 125 ml des Kochwassers ab und lass es mit Essig, Zucker und Salz noch einmal aufkochen. Fülle die Flüssigkeit dann heiß in die Gläser, sodass der Spargel vollständig von ihr bedeckt ist. Verschließe die Gläser sofort.

Lagerung und Haltbarkeit des eingelegten Spargels

Um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten, ist es wichtig, die Gläser mit dem eingelegten Spargel ordentlich zu verschließen. Stelle sicher, dass der Deckel fest sitzt, und bewahre die Gläser an einem kühlen, dunklen Ort auf. Eingemachter Spargel ist mehrere Monate haltbar, sodass du ihn auch außerhalb der Saison genießen kannst.

Verwendung von eingemachtem Spargel

Du kannst die eingelegten Spargelstangen roh oder zu Salaten, Quiches, Pasta oder als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten essen. Dank der einfachen Konservierungsmethode bleibt der Spargel frisch und köstlich und schmeckt das ganze Jahr über.

Mit unseren Tipps zum Einlegen von Spargel kannst du die Saison verlängern und hast das beliebte Gemüse immer zur Hand. Probiere es doch selbst einmal aus!

Erfahre in unseren anderen Ratgeber-Artikeln, wie welker Salat wieder knackig wird, du Zwiebeln ohne Tränen schneiden kannst und Rhabarber haltbar gemacht werden kann: