3 ganz besondere Xmas-Snacks für Groß und Klein

Zur Weihnachtszeit sind nicht nur Plätzchen, Stollen und Lebkuchen heißbegehrt. In nur wenigen Schritten kann man ganz besonders kreative Weihnachts-Naschereien zubereiten. Mit den kleinen Kokosmännern erfreust du bestimmt jedes Kind an der Weihnachtstafel. Die Pinienzapfen sind optisch der absolute Renner und über die Teebeutel-Plätzchen freuen sich sowohl Groß als auch Klein.

1.) Kokosmann

Dafür brauchst du:

  • 200 g weiße Schokolade
  • 115 g geschmolzene Butter
  • 2 EL Kokosöl
  • 90 g Kokosraspel
  • 115 g gezuckerte Kondensmilch

Für die Dekoration:

  • Gummischnüre
  • Zuckerperlen
  • Mikado-Stäbchen oder Salzstangen

So geht es:

1.1) Schmilz die weiße Schokolade und verrühre sie mit geschmolzener Butter, Kokosöl, Kondensmilch und dem Großteil der Kokosraspel. Stelle die Masse ca. 1 Stunde kalt.

1.2) Forme dann aus der Masse 3 Kugeln, wälze diese inden noch verbliebenen Kokosraspeln und setze sie aufeinander, damit sie die Gestalt eines Schneemanns einnehmen.

1.3) Verziere den Schneemann mit Zuckerperlen, Mikado-Stäbchen und bunten Gummischnüren. Halbiere die Gummischnüre längs und schneide die Enden mit einer Schere ein, damit kleine Fransen entstehen. So bekommt der Schneemann ein Gesicht, Arme und einen Schal.

2.) Pinienzapfen

Dafür brauchst du:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 10 g Kakaopulver
  • 2 EL Wasser
  • etwa 100 g Schoko-Cornflakes (Kellogg's Chocos)

So geht es:

2.1) Vermenge gemahlene Mandeln mit Puderzucker, Kakaopulver und Wasser, bis eine geschmeidige und formbare Masse entsteht.

2.2) Forme die Masse per Hand zu einer ovalen Kugel und stelle diese aufrecht auf eine Arbeitsfläche.

2.3) Verziere die Kugel rundherum schuppenartig mit einzelnen Schoko-Cornflakes. Bestäube den Zapfen zum Schluss noch mit Puderzucker.

3.) Teebeutel-Kekse

Dafür brauchst du:

Für den Mürbeteig:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb

Für die Dekoration:

  • Schnur oder Kordel
  • Weihnachtspapier oder „Washi tape“
  • Kleber

So geht es:

3.1) Als Erstes stellst du den Mürbeteig her. Vermenge dafür alle Zutaten miteinander und stelle den Teig ca. eine halbe Stunde kalt.

3.2) Rolle den Mürbeteig aus und schnitze mit einem Messer viele kleine Teebeutelumrisse in den Teig. Zum Ausstanzen der Löcher benutzt du einen Strohhalm. Lege die einzelnen Teebeutel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Backe sie bei 180 °C Umluft für 9 Minuten.

3.3) Wenn die Plätzchen fertig gebacken sind, fädele jeweils ein Stück Kordel durch die Löcher und mache einen Knoten hinein, damit die Kordel nicht wieder herausrutscht. Ans Ende der Kordel kannst du ein Stück „Washi tape“ o.Ä. kleben, damit der Teebeutel noch authentischer aussieht. Am leckersten schmecken die Plätzchen, wenn du sie vor dem Verzehr in geschmolzene Schokolade tunkst.

So stressig die Weihnachtszeit für manche auch sein mag, kulinarisch kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Da kann man auch ruhig mal ein paar Kilo zunehmen. Schließlich ist es die schönste Zeit des Jahres.

Kommentare

Auch interessant