Riesige Zimtschnecke aus der Pfanne.

Für unzählige Naschkatzen sind Zimtschnecken aus der kalten Jahreszeit nicht wegzudenken. Normalerweise kommen die süßen Leckerbissen ziemlich klein daher, sodass sie schnell zwischendurch verputzt werden können. Doch wie wäre es als Alternative mal mit einer riesigen Schnecke?

Dafür brauchst du:

Für den Teig:


  • 600 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 100 g Zucker
  • 7 g Trockenhefe
  • 480 ml warme Milch
  • 120 g flüssige Butter

Für die Füllung:

  • 175 g weiche Butter
  • 165 g braunen Zucker
  • 2 EL Zimt

Für das Topping:

  • 160 g Puderzucker
  • 2 EL Butter
  • 115 g Frischkäse
  • 1 TL Vanille
  • 2 EL Milch


So geht es:

1.) Als Erstes bereitest du den Teig zu. Vermenge dafür das Mehl mit Backpulver, Salz, Zucker, Trockenhefe sowie warmer Milch und flüssiger Butter. Knete den Teig im Anschluss gut durch und lass ihn etwa eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen.

2.) Rolle den Teig danach zu einem etwa 1,5 cm dicken Rechteck aus.

3.) Nun kümmerst du dich um die Füllung: Vermische dafür die weiche Butter mit Zimt und braunem Zucker zu einer cremigen Masse. Verteile die Masse dann auf dem ausgerollten Teig.

4.) Nimm einen Pizzaroller und schneide den Teig in vier ungefähr gleich breite Streifen.

5.) Rolle nun den ersten Streifen ein, lege die Rolle auf den zweiten Streifen und rolle auch diesen ein. Wiederhole den Vorgang auch für den dritten und vierten Streifen, bis du eine große Schnecke in den Händen hältst.

6.) Packe die Teigrolle nun in eine gusseiserne Pfanne (etwa 25,5 cm Durchmesser) und backe sie für 45 Minuten bei 160 °C im Umluft-Modus.

7.) Während die riesige Zimtschnecke abkühlt, kannst du dich um das Topping kümmern: Verrühre dafür den Puderzucker mit Butter, Frischkäse, Vanille und Milch und garniere die Zimtschnecke zum Abschluss mit der süßen Masse.

Beim Anblick dieser gigantischen Zimtschnecke läuft mit Sicherheit dem ein oder anderen Leckermäulchen das Wasser im Mund zusammen – guten Appetit!

Zum Rezept aus dem Bonus-Video kommst du hier.

Kommentare

Auch interessant