Mit Kaffee-Mousse gefüllte Zimtrollen.

- Werbung -

Sei es Kaffee, Espresso, Latte macchiato oder Cappuccino – ein koffeinhaltiges Heißgetränk ist für unzählige Menschen der aromatisch flüssige Alltagsgenuss. Doch auch in essbarer Form hat sich Kaffee längst etabliert, denn zu Schokolade oder in Desserts verarbeitet, besticht er durch einen unvergleichlich guten Geschmack. Auch das folgende Rezept verdankt Kaffee seine ganz besondere Note und ist für Liebhaber des schwarzen Getränks ein absolutes Muss.

Dafür brauchst du:

Für den Hefeteig:

  • 250 g Mehl
  • 25 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe (3,5 g)
  • 150 ml warme Milch
  • 1/2 TL Öl

Für die Kaffee-Mousse:

Außerdem:

  • ca. 300 g Zucker und Zimt
  • ca. 2 l Öl zum Frittieren
  • 6 Sektgläser

So geht es:

1.) Zunächst bereitest du den Hefeteig zu: Fülle dafür Mehl, Zucker und Hefe in eine Schüssel und vermenge das Ganze mit der warmen Milch und dem Öl zu einem cremigen Teig. 
Decke anschließend die Schüssel mit einem angefeuchteten Tuch zu und lasse den Teig für etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen.

Rolle den Teig nun der Länge nach aus und schneide ihn mit einem Pizzaroller in sechs längliche Streifen.

2.) Bestreue den Teig mit Zucker und Zimt und reibe die Mischung leicht in die Oberfläche ein.

3.) Nimm nun die Sektgläser zur Hand und wickle je einen Teigstreifen um ein Glas. Stelle die Gläser für mindestens vier Stunden – besser über Nacht – ins Gefrierfach.

4.) Erhitze jetzt das Öl in einem Topf. Ziehe die gefrorenen Zimtrollen vorsichtig von dem Sektglas ab, stabilisiere sie von innen, zum Beispiel mit einer Zange, und frittiere sie damit so lange in dem heißen Öl, bis sie knusprig braun sind.

5.) Wälze die Zimtrollen nach dem Frittieren in der restlichen Zucker-und-Zimt-Mischung.

6.) Als Nächstes kochst du einen Espresso: Ein besonders aromatisches Ergebnis erhältst du übrigens mit dem Kaffeevollautomaten von Melitta; diesen kannst du sogar ganz einfach über die dazugehörige Smartphone-App bedienen.

7.) Lasse den Espresso kurz abkühlen und vermische ihn dann mit der Sahne.

8.) Zerhacke nun die dunkle Schokolade, gib sie in eine Schüssel und übergieße sie mit heißer Milch. Rühre so lange um, bis die Schokolade in der Milch geschmolzen ist.
Gib nun die Espresso-Sahne hinzu und verrühre alles zu einer cremigen Masse.

9.) Fülle die Kaffee-Mousse in einen Spritzbeutel um und fülle damit die frittierten Zimtrollen aus – fertig sind die einzigartigen Kaffee-Leckerbissen.

Diese mit Kaffee gefüllten Zimtrollen sind nicht nur ein echter Blickfang, sondern schmecken auch noch hervorragend. Einerlei, ob als Gebäckvariation zum Kaffeetrinken oder als Dessert nach einer herzhaften Hauptspeise: Für Kaffee-Liebhaber ist diese aromatische Köstlichkeit genau das Richtige!

Kommentare

Auch interessant