Kartoffeltaschen mit deftiger Füllung bringen dich zum Niederknien.

Vielen Frauen sagt man ja einen ziemlich krankhaften Hang zum Handtaschenkauf nach. Vielleicht ist da schon was dran. Um sich von dem teuren Zwang zu heilen, könnte man stattdessen eigene Taschen herstellen – zum Essen und mit deftiger Füllung. Die schmackhaften Kartoffeltaschen könnten aber auch das Gegenteil bewirken: eine noch größere Taschenmanie, die dann selbst das männliche Geschlecht befällt. Was soll's? Zum Glück sind Kartoffeln um einiges günstiger als ein neues Lederaccessoire.

Dafür brauchst du:

  • 4 große Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 2 EL Maismehl
  • Pflanzenöl zum Braten und Frittieren
  • 200 g Hackfleisch
  • 1 gewürfelte, rote Zwiebel
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL groben Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 80 g Hartkäse (z.B. Bergkäse oder Greyerzer)

So geht es:

  1. Koche und schäle die Kartoffeln. Natürlich kannst du sie auch zuerst schälen und dann kochen, ganz wie du magst. Anschließend zerdrückst du die Kartoffeln mit einer Gabel - hier sind mehligkochende Knollen von Vorteil.
  2. Gib das Ei und das Maismehl zur Kartoffelmasse hinzu. Durch das Maismehl wird die Masse fester und du erhältst außerdem am Ende eine schöne Knusperschicht.
  3. Nun brätst du Hackfleisch, Zwiebel und Knoblauch in etwas erhitztem Pflanzenöl in einer Pfanne an.
  4. Würze die Zutaten mit Salz und Pfeffer und gib Senf, Tomatenmark sowie die gehackte Petersilie hinzu.
  5. Nun schneidest du den Käse in Scheiben. Dann gibst du jeweils etwas von der Kartoffelmasse in deine Hand und füllst sie mit einer Portion Hackfleich, darauf kommt eine Käsescheibe. Schließe die Füllung mit einer weiteren Portion Kartoffelmasse ein und forme sie zu einer Tasche.
  6. Schließlich frittierst du die Taschen knusprig kross.

Niemandem, der auch weiterhin einer krankhaften Taschensucht unterliegt, kann man jetzt noch böse sein. Wie könnte man auch, wenn diese heißen „Knollenschätzchen“ auf dem Teller liegen? Du ernährst dich vegetarisch? Gar kein Problem: Ersetze die Hackfleischfüllung durch Käse oder Soja, das man genauso wie Hackfleisch zubereiten kann.

Kommentare

Auch interessant