Das bunte koreanische Omelett lässt keine Wünsche offen!

Du hast Lust auf gefüllte Omeletts, die süß oder herzhaft sein können und immer köstlich schmecken, ohne dabei schwer im Magen zu liegen?

Hier kommt ein Omelett auf eine Art und Weise daher, die du bestimmt noch nicht gesehen hast – ein Schmaus nicht nur für den Gaumen, sondern auch für die Augen!

Dafür brauchst du:

  • 150 g rote Paprika
  • 150 g grüne Paprika
  • 50 g Stangensellerie
  • 50 g Möhren
  • 5 mittelgroße weiße Champignons
  • 120 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe, in Streifen geschnitten
  • 1 Kabanossi (etwa 150 g) 
  • 2 EL Ketchup
  • 200 g vorgekochten Klebreis
  • Salz und Pfeffer
  • Cheddar, gewürfelt
  • 4 kleine scharfe grüne Chilis
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

So geht es:

1.) Schneide alle Zutaten in mittelgroße Stücke. Brate zuerst die Wurst an, gib dann die Zwiebel und den Knoblauch hinzu und gare schließlich das restliche Gemüse in der Mischung.

2.) Rühre den vorgekochten Reis unter die Zutaten, würze das Ganze mit Ketchup, Salz und Pfeffer und brate es an.

3.) Gib die Hälfte der Reispfanne in eine kleine runde Schüssel. Lege die 4 Cheddarwürfel auf den Reis und drücke sie leicht fest. Dann fülle die Schüssel mit dem restlichen Reis auf und verteile die in schmale Streifen geschnittenen Chilis darauf.

4.) Verquirle die Eier, schmecke sie mit Salz und Zucker und streiche sie dann durch ein Sieb, damit sie ganz fein werden. Erhitze Öl in einer Pfanne und gare die Eier darin vorsichtig, wie einen Crêpe.

5.) Drehe die Schüssel mit dem Reis auf einen Teller um und bedecke die Reiskuppel mit dem Omelett.

6.) Garniere die Omelett-Reiskuppel mit Ketchup. Fertig ist das würzig-schmackhafte Kunstwerk.

Was für eine hübsch anzusehende Köstlichkeit. Sie ist viel zu schade, um sie nur für sich selbst zu machen – vielleicht eine Idee für ein Abendessen zu zweit?

Kommentare

Auch interessant